×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Brembo Bremsbeläge organisch
Mit ABE

Bewertung: 4.61 von 5

Brembo

Herstellerinfo: Brembo

Produktinformation

More than brakes!

Vor etwa 50 Jahren begann das italienische Unternehmen zunächst, Bremsscheiben für Autos zu produzieren. Weitere Bremskomponenten wie Bremssättel und Bremspumpen folgten. 1972 lieferte Brembo erstmals Bremsen für die Erstausrüstung an Moto Guzzi. Ab 1975 bremsten die F1-Ferrari mit Brembo-Technik. Heute ist Brembo Erstausrüster u. a. für BMW, KTM, Harley-Davidson, Ducati und MV Agusta. Die Motorrad-Rennszene beherrscht Brembo seit vielen Jahren: jeweils über 20 WM-Titel in der MotoGP und in der Superbike-WM sind der eindrucksvolle Beweis für die Überlegenheit der Brembo-Technologie. Und die Gründe für diese Erfolgsgeschichte? Rennsportbegeisterung, der Wille, immer Erster zu sein, viel akribische Entwicklungsarbeit und gnadenlos hohe Anforderungen an Material- und Verarbeitungsqualität.


Motorrad suchen

ab 24,99 

Anzahl:
Sie haben noch keinen Artikel ausgewählt.
Vorrätig in Ihrer Louis-Filiale?
Reservieren Sie jetzt.
Bitte wählen Sie Ihre Louis-Filiale
Sie haben noch keinen Artikel ausgewählt.
  • Brembo Bremsbeläge organisch
    Mit ABE

    Alle organischen Bremsbeläge von Brembo, dem Weltmarktführer für Bremssysteme, werden aus einer ganz speziellen Mischung von Harz als Bindemittel, Metallen, Schmierstoffen und Schleifmitteln hergestellt.

    Diese Hochleistungsbremseläge erfüllen höchste Anforderungen an die Bremswirkung und sind ideal für den normalen Bremseneinsatz im Straßenverkehr, bei vorwiegend kalten Bremsen (um 300 °C).

    • gute Scheibenverträglichkeit - auf allen Stahlscheiben einsetzbar.
    • der Preis versteht sich je Satz für eine Bremsscheibe.
    • Die KBA-Nr. auf der Rückenplatten garantiert die ABE für Deutschland.

    Gut zu wissen:
    Alle Bremsbeläge erfordern ein sorgfältiges Einfahren. Bremsen Sie zunächst mit leichtem Druck und lassen Sie die Bremsen danach abkühlen. Die Einfahrzeit hängt von der jeweiligen Belagmischung ab - organische Beläge müssen länger eingefahren werden als Sinterbeläge.

Zuletzt angesehene Artikel