Produktbewertung für Caberg Visier Jackal Pinlock-Vorbereitung

1 Bewertung

Klasse Upgrade

Habe das Visier für meinen Caberg Jackal nachgekauft. Von außen: ist das Visier tief schwarz und macht den Helm richtig böse. Von innen: Die Tönung geht im Vergleich zur originalen Sonnenblende des Helms etwas mehr ins bräunliche hinein, was ich für die Augen als sehr angenehm empfinde. Außerdem stört nun kein heller Rand mehr zwischen Sonnenblende und Kinnteil. Die Tönung selbst ist stark genug, um auch bei direkter Sonneneinstrahlung was zu sehen. Wenn es dunkel wird...nun ja, für die beleuchtete Stadt ist es okay...aber sobald zusätzliche Lichtquellen zu spärlich sind oder ganz fehlen, ist definitiv hochklappen oder wechseln angesagt. Visierwechsel: Die Visiermechanik beim Jackal ist, vorsichtig ausgedrückt, suboptimal. Durch diverse Verhakungen fummlig und zumindest für regelmäßige Visierwechsel im Prinzip total ungeeignet (selbst im Laden, zwei Mitarbeiter gaben auf, der dritte brauchte etwa eine halbe Stunde und beschädigte damals das Visier). Da ich inzwischen weiß, welche Ecke man wo hin hebel und biegen muss, und ich mir eine dritte Hand zugelegt habe :-), um das Visier irgendwie raus zu kriegen, habe ich den Wechsel nun selbst gewagt. Dabei fiel auf, dass das getönte Zubehörvisier pro Seite einen Wiederhaken weniger als das klare Original hat, was die Montage doch erheblich erleichterte. Aber da das hier sowieso nur mein Helm für Stadtfahrten ist, werde ich das getönte Visier wohl trotzdem erst mal dauerhaft dran lassen. Pinlock-Scheibe habe ich montiert, damit kein Beschlagen im Alltagsbetrieb.

Erstellt am: 07.09.2018
Kaufdatum: 31.08.2018
Bewertung schreiben