×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Produktbewertung für Foliatec Sprühfolie 400ml pro Stück

Bewertung: 3.57 von 5 19

3.57 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen


Bewertungen nach Sprachen

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 30.04.2018 12:02 Uhr

Kaufdatum:
13.11.2017

Einfache Verarbeitung, top Ergebnis

Immer wieder schön zu lesen wenn man die Ware falsch anwendet und dann das Produkt dafür verantwortlich macht. Wenn man es dann angeblich sogar von einem Lackierer besprühen ließ und dabei Nasen entstanden sind, dann hat der Lackierer wohl die Beschreibung nicht gelesen oder er sollte über einen Berufswechsel nachdenken. Die Sprühfolie darf man nicht so dick wie normalen Lack aufsprühen der beim ersten oder zweiten Mal deckt, sondern mindestens vier Schichten besser fünf oder sechs und dann ist jede Schicht so dünn dass überhaupt keine Nasen laufen KÖNNEN. Wenn man sich daran hält ist die Folie auch für Laien wesentlich leichter zu verarbeiten als normaler Lack. Teile fettfrei machen, Dose gut schütteln, Umgebungstemperatur warm genug und nur ganz dünn aufsprühen dann ist auch das Ergebnis perfekt. Ich kann die Sprühfolie nur empfehlen.

Bewertet von:

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 16.03.2018 02:36 Uhr

Kaufdatum:
22.02.2018

Farbe egal Hauptsache schwarz

Mit der Sprühfolie kann man nicht viel falsch machen. Mitgeliefert wird im Deckel ein zweiter Aufsatz zum Besprühen von breiten bzw. großen Flächen. Zu dem Punk *man kann nicht viel falsch machen* - Man sollte mindestens schon einmal etwas lackiert haben. Selbst wenn das nicht der Fall sist kann man hinterher im trockenen Zustand die Folie von glatten Oberflächen leicht entfernen. Tipp: Sollte die Folie an einer Stelle aufgesprüht sein wo sie nicht hin sol - KEINE Panik, einfach weiter machen. Umso dicker die Schicht umso leichter lassen sich alle ungewolten Stellen reinigen. Stichwort BREMSSCHREIBE. Mit einer dose, sprich 400ml, schafft man ganz entspannt einen Felgensatz. KTM EXC 21Zoll vorne und 18Zoll hinten

Bewertet von:

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 28.06.2017 13:58 Uhr

Kaufdatum:
10.05.2017

Keine Probleme damit!

Ich habe damit einige meiner Harley Chromteile geschwärzt (Schwarz glanz). Alles hat tadellos funktioniert. Schöne glänzende glatte Oberflächen. Absolut nichts zu meckern. Ging ganz einfach obwohl ich keine Lackierkenntnisse habe. Vermutlich habe ich es richtig (Nach Gebrauchsanweisung) angewendet.

Bewertet von:

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 12.04.2017 11:11 Uhr

Kaufdatum:
06.04.2017

defintiv nicht für alle Teile geeignet

Also ich habe versucht die Chromblende des Frontscheinwerfers meiner Honda CBF600 NA Pc43 in ein entsprechendes schwarz zu bekommen.

Blende sauber gemacht, eingesprüht, entsprechend trocknen lassen, Vorgang wiederholt, trocknen lassen und dann versiegelt.
Der Nachteil an der Blende: Die Fläche ist nicht durchgehend. Damit sich die "Gummi-/Folienschicht" komplett um die Blende legt, muss man auch die Innenseite der Blende folieren. Es ist bei dieser Art von Bauteil schlicht unmöglich dafür zu sorgen das es hält, denn spätestens wenn man die Schrauben wieder in die Blende setzt hat man sofort einen Angriffspunkt, von dem aus sich die Folie lösen wird. Schließlich möchte man auch einen Blende mal sauber machen, also spätestens wenn ich mit dem Lappen rüber gehe hat die Folie den ersten Riss.

Habe die gesamte Prozedur 3 MAL!!! wiederholt, bei allen das gleiche Resultat.
Bei Felgen o.ä. stelle ich mir die Lebensdauer auch nicht sonderlich hoch vor, schließlich fliegen da auch mal Steine gegen oder man will die Felge reinigen.

Am Ende des Tages hat es mich knapp 3 Stunden gekostet, es war eine riesen Sauerei und von keinerlei Erfolg geprägt. Ich halte das Produkt an dieser Stelle nicht zwangsläufig für schlecht. Bauteile die jedoch Kanten haben oder scharfe Übergänge, sollten damit nicht behandelt/besprüht werden.

Die Schicht ist einfach zu dünn und meiner Meinung nach nicht für Chrom geeignet. Viel zu Anfällig für Kontakte und die Reinigung.

Sicher ein Experiment, aber geklappt hat es nicht.

Bewertet von:

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 07.02.2017 15:55 Uhr

Kaufdatum:
30.01.2017

Spray

Tolles Produkt zum günstigen Preis, gerne wieder.

Bewertet von: