Produktbewertung für FOR-ONE Motorradanhänger inkl. Transport Deutschland

16 Bewertungen

fore one nach jahrelanger Nutzung

Der Anhänger ist top, genau das was ich suchte: parken in einer Fertiggarage an der Wand und beladen in Bodennähe.
Gekauft habe ich ihn vor Jahren in der Vor-Louis-Zeit. Hier mal meine Erfahrungen:
Hatte Stress beim Zulassen, Hänger mußte vorgeführt werden.
Die Möbelrolle, auf der der Hänger senkrecht steht, war ein Witz und nach 2 Wochen auseinander gebrochen, wurde sofort durch eine Kugellagerkonstrunktion ersetzt.
Heckklappe lag auf Möbelrolle auf: Fehlkonstruktion.
Ein Radbolzen drehte durch. Zu stramm angezogen? Nach Rückfrage beim Hersteller sollen diese nur mit 50 NM angezogen werden, er sendete mir eine neue Radnabe. Die verbauten Naben haben keine Hülse zwischen beiden Kugellagern, die neue schon (??!!). Nabenmutter links mit Linksgewinde (wie bei den Fahrradpedalen) ohne Sicherungssplint oder ähnliches, also Schraubensicherung verwenden!
LED-Rückleuchten mittlerweile beide teilweise defekt: Lampenträger umgebaut und herkömmliche verbaut, gab eh häufiger Stress mit der Blinkfrequenz.
Kürzlich alle Ventileinsätze getauscht, da diese porös waren.
Nutze den Anhänger auch für andere Transportzwecke, dazu habe ich mir quasi eine EURO-Palette gebaut, die auf den Längsholmen aufliegt und mit 2 35mm Ratschengurte bombenfest verspannt werden kann.
Fahre mit 2,2 bar Luftdruck, Stützlast < 40 kg (V-Strom 650).
Ja, Hänger war auch damals schon teuer, aber das Konzept überzeugt und erweckt immer noch Aufsehen bei der Nutzung. Detailmängel habe ich selbst ausgemerzt.

Erstellt am: 17.10.2021
Kaufdatum: 01.03.2017

Alles wie gewünscht

Zunächst ein Wermutstropfen. Der Anhänger hat bei der Lieferung leider einen Transportschaden erlitten. Das Glas von einem Rücklicht war defekt und der Nummernschildhalter verbogen. Wurde aber von Louis umgehend und unbürokratisch reguliert und ist jetzt kein Thema mehr. Nochmals danke.
Zum Anhänger selbst. Hab gestern das 1. Mal meine K1200S mit 248kg alleine verladen. Besser geht nicht. Genau das, was ich gesucht habe. Hat wirklich alles ohne größere Anstrengungen geklappt. Ich habe dabei auch ein sicheres Gefühl gehabt, ohne Angst beim Beladen vielleicht umzukippen oder ähnliches. Dafür nehme ich den höheren Preis gerne in Kauf.
Die Fahreigenschaften, bis jetzt nur Landstraße mit 80 km/h, sind klasse. Läuft sauber hinterher und macht beim Bremsen keine Zicken. Das Gefühl beim Kurvenfahren ist durch den tiefen Schwerpunkt und die kleinen, breiten Räder auch wesentlich angenehmer als bei höheren Anhängern mit größeren Rädern.
Der Anhänger hat meine Erwartungen bis jetzt alle erfüllt. Ich hoffe, dass Haltbarkeit und gute Eigenschaften auf längeren Reisen noch dazukommen.

Erstellt am: 07.09.2021
Kaufdatum: 19.08.2021

Geniales Teil, unbedenkliche Stützlast bei R 1200 GS

Inspiriert von Berndts Bewertung vom 18.08.2021, wo er vor einer gefährlich hohen Stützlast warnt und so ziemlich eine Fehlkonstruktion beschreibt,
hier meine Erfahrung zu diesemTrailer. Ob seine R 1250 GS tatsächlich eine solch ungünstige Gewichtsverteilung hat kann ich nicht beurteilen, ich will auch seine Bewertung nicht kritisieren, sondern mein Motorrad als Vergleich heranziehen, welches sich völlig anders auf dem Hänger präsentiert.
Meine Maschine ist eine 2012er (also letzte Luftgekühlte) R 1200 GS. Wenn diese wie in der Anleitung verzurrt ist, ermittele ich mit meiner Zugwaage direkt an der Kugelaufnahme eingehängt schlanke 34 KG, also mit Abstand im sicheren Bereich. Deshalb bitte immer solche Angaben mit Vorsicht genießen, kommt scheints sehr auf das verladene Fahrzeug an.

Ansonsten bin ich vollauf zufrieden mit dem Anhänger. Die 100 km/h Zulassung war auch bei mir nicht ganz ohne (Zulassungsstelle-TÜV-Zulassungsstelle) runde 60 € extra plus Sprit und Zeit aber problemlos machbar. Die Testfahrten verliefen alle stressfrei und nächste Woche gehts für 3 Wochen nach Schweden mit WOMO und GS auf For-One.

Erstellt am: 31.08.2021
Kaufdatum: 09.08.2021

Super Gerät!

Habe mir der Trailer gekauft, als es bei Louis die noch nicht im Angebot gab.
Kann den kleinen Hänger nur wärmstens empfehlen. Ist zwar etwas teuer, 2018=1699 Euro mit 100km zulassung
Dafür spielend leicht zu beladen. Habe schon 5000Km damit absolviert. Läuft wie ein Strich hinter den Zugfahrzeug her. Sehr niedriger Schwerpunkt, und hohe Spurbreite. Einfach Klasse das Teil. Beladen mit Honda Crossrunner 800x (240Kg).

Erstellt am: 20.08.2021
Kaufdatum: 01.08.2018

Gefährlich hohe Stützlast

Eine reguläre BMW R1250GS (keine Adventure) verursacht eine Stützlast von über 60 kg (zulässig max 40kg bei diesem Anhänger), wenn man das Mopped gemäß Anleitung soweit als möglich in den Bügel schiebt. Die Gewichtsverteilung bei diesem Motorrad beträgt recht gleichmäßig 50% auf Vorderrad und Hinterrad, wie bei praktisch jedem neueren Motorradtyp. Um eine Stützlast von 40 kg nicht zu überschreiten, muss das Mopped soweit als möglich nach hinten geschoben werden und ist dann vom Bügel mehr als 20 cm entfernt. Mit den 4 Zurrgurten ist wg. der Geometrie der Befestigungspunkte am Anhänger keine Fixierung möglich, die verhindert, dass das Mopped vor- bzw. zurückschwingt. Zur Fixierung derart weit hinten auf dem Anhänger habe ich dann vorn einen zusätzlichen Auflaufbügel (Eigenkonstruktion) montiert. Obwohl das Motorrad nun soweit als möglich hinten auf dem Hänger steht, ist die Stützlast erst einzuhalten, wenn man in eine Hecktasche zusätzliches Gewicht (ca 10 kg) einbringt. Das ist bei dem zulässigen Gesamtgewicht möglich, aber sicher keine grundsätzlich einzuplanende Lösung. Die GS hat die max. zulässige Länge. Jedes kürzere Mopped, dass wie gefordert soweit als möglich in den Bügel geschoben wird, wird wohl eine noch höher Stützlast verursachen.
Ich sehe hier einen eindeutigen Konstruktionsfehler. Die Achse des Anhängers liegt viel zu weit (min. 10 cm) hinter dem virtuellen Schwerpunkt. Konstruktiv leicht zu lösen, den Anhänger von kürzen und die Klapprampe etwas verlängern. Der Fahrer ist zwar für die Einhaltung der Stützlast verantwortlich, aber kaum jemand wird damit rechnen, dass der Anhänger dazu derart umgebaut werden muss.
Da fallen die durchaus noch kostspieligen und arbeitsaufwändigen Kleinigkeiten kaum noch auf: viel zu große Kennzeichen-Befestigungsbügel, fehlende Befestigungsmöglichkeit für 100 km/h Schild, fehlender Zusatzeintrag in Satz 52. der COC des Herstellers mit Bestätigung zur 9. Ausnahme Verordnung der StVO (100km/h), gefährliche (Quetschgefahr) Schwenkhebelarretierung durch zu große seitliche Auslenkung.
Das Grundprinzip dieses Anhänger ist genial (deshalb 2 Sterne), die Konstruktion selbst lässt aber zu wünschen übrig und ist m.E. ohne Umbau sogar gefährlich.
Diese Bewertung schreibe ich an Stelle meiner Frau, die die offizielle Kundin ist.

Erstellt am: 18.08.2021
Kaufdatum: 26.07.2021
Bewertung schreiben