Produktbewertung für HJC RPHA 11 Naxos MC1 Integralhelm

61 Bewertungen

Hat schweren Aufprall Standgehalten

Hatte einen Unfall, bin Kopf voran in einen Doppelstab-Mattenzaun gerutscht. Hatte mehr als 50 km7h drauf, der Zaun wurde um gut 30cm tief eingebeult und ich steckte mit dem Helm darunter fest. Helm hatte danach nur ein paar Kratzer. Kann man zwar entsorgen, hat mich aber vor starken verletzungen sehr gut bewahrt. Absolute Kaufempfehlung.

Erstellt am: 23.06.2020
Kaufdatum:

Bester Helm

Bester Helm den ich je hatte. - Leicht - Leise - Kühl

Erstellt am: 16.06.2020
Kaufdatum: 06.06.2020

Alles prima!

Habe ein paar Kilometer mit dem Helm hinter mich gebracht. Kann nicht meckern. Sitzt prima, auch bei höheren Geschwindigkeiten. Mit Brille ebenfalls kein Problem. Kann ich bis jetzt empfehlen.

Erstellt am: 02.06.2020
Kaufdatum: 23.05.2020

HJC Helm RPHA 11

Der Helm ist gut verarbeitet.Klasse Design, viele Belüftungsmöglichkeiten. Ist besser als der Vorgänger RPHA 10 ,den ich hatte. Ab ca. 120 km/h wird er aber laut, dh.die Windgeräusche nehmen zu. Ich benutze zusätzlich Ohrenstöpsel. Fahre eine 1000er Kawasaki Naked Bike.

Erstellt am: 01.06.2020
Kaufdatum: 25.05.2020

TOP Helm, aber Wind/Fahrtgeräusche

Guten Tag liebe Interessenten des RPHA 11! Vorweg: Ich fahre eine ZX6R Supersportler von Kawasaki Ich erwähne diese Tatsache, da man in einer Helmrezension meiner Meinung nach das Motorrad bzw. das Modell (Sportler, Tourer, naked bike etc etc etc.) berücksichtigen sollte, da diese verschiedene Sitzpositionen und somit verschiedene Haltungen (im Wind) aufweisen Nun zum Helm, gekauft am 02.05 und seitdem gefahren: Das Pinlock-Visier war einfach anzubringen. Das Visier ansich macht einen stabilen Eindruck und hält (bisher) dicht. Die (einstellbaren) Lufteinlässe vorne und oben drauf sind für meinen Geschmack völlig ausreichend. Egal in welcher Sitzposition man sich gerade befindet, ob (im Rahmen der Möglichkeiten auf einer SS) aufrecht oder vorgebeugt direkt hinter der Scheibe: der Helm weist stets eine super aerodynamik auf. Der Wind wird immer gut abgeleitet. Auch bei höheren Geschwindigkeiten bereitet einem der Schulterblick keinerlei Sorge. Man kann bequem und ohne viel Kraft aufwenden zu müssen, den Kopf drehen. Wenn ich mich da an meinen alten Helm erinnere... das war eine Katastrophe! Da hatte ich bei einem Schulterblick immer die Sorge, dass mir jeden Augenblick die Bimmel abreißt. Gemäß eines beiliegenden Zettels im mitgelieferten Sonnenschutzvisiers ist jenes nicht für den Gebrauch im Straßenverkehr geeignet. Lediglich für Sonderveranstaltungen auf Rennstrecken etc.-> Schade! (Kontrolliert bzw gejuckt hat das bisher aber niemanden.) Nun zu einem anderen Kritikpunkt: Der Geräuschepegel! Empfindliche Gemüter seien an dieser Stelle gewarnt! Egal in welcher Sitzposition und Geschwindigkeit: unter dem Helm ist es laut. Da beißt die Maus den den Faden nicht ab! Da gibt es Helme, die haben den Lautstärkepegel besser im Griff. Diese Tatsache ist/war mir beim Kauf aber egal und wurde somit nicht herangezogen. Ich trage nämlich grundsätzlich Gehörschutz. Lange Rede, Kurzer Sinn: Ich bin zufrieden und kann den Helm an unempfindliche Biker weiterempfehlen. Ansonsten Gehörschutz rinn' und jut is' In diesem Sinne

Erstellt am: 25.05.2020
Kaufdatum: 02.05.2020
Bewertung schreiben