×
Tipp
Nutze „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Deine Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, musst du dich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Hast du dein Passwort vergessen?

Melde dich künftig mit deiner E-Mail sowie einem von dir frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Produktbewertung für JMP Magnet-Ölablassschraube

Bewertung: 1.61 von 5 13

1.61 von 5 Sternen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0

Alle Kundenrezensionen anzeigen


Bewertungen nach Sprachen

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 03.06.2019 22:12 Uhr

Kaufdatum:
20.05.2019

Müll....

Ich schliesse mich einigen Vorschreibern an : Müll.

Schraube reisst bei eingestellten 20nm ab bevpr der DreMo piepst.

Konsequenz: Das Übliche: Linksausdreher, Bastelei, der ganze Sch....ade aber auch.

Geld zurück hilft da ja auch nichwirklich.

Quinetessenz: 1: Bewertungen lesen lohnt.
Quinteessenz 2: Manchmal lohnen auch Originalteile.

Bewertet von:

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 05.04.2019 07:21 Uhr

Kaufdatum:
02.04.2019

TOTALER MIST

Nehmt diese Dichtung bitte aus dem Programm.Der Einkäufer für diesen Mist sollte einmal im Monat eine alte Dichtung von einer Ölwanne entfernen müssen.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen.Drehmoment minimal überschritten abgerissen.

Versucht zu retten was zu retten ist,da der Magnet aber nur mit einem Pünktchen angeklebt war hat er sich in die Ölwanne verabschiedet.
Die hohle abgerissene Gewindeschraube ging sehr leicht aus dem Gewinde der Ölwanne...wenn nur dieser bescheiden angeklebte Magnet nicht gewesen wäre....Auspufff runter Krümmer runter,Ölwanne runter...Dichtung neu und alte mühsam entfernen usw...4h arbeit aber besser als ein Motorschaden.



Im Louis Shop in Bamberg wurde ohne zu fragen die defekte Ölschraube gegen eine Andere getauscht.
Vielen Dank an dieser Stelle.
Danke auch an den immer sehr guten Service in Bamberg.

Fazit:
nicht mehr von diesem Hersteller.

Bewertet von:

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 22.03.2019 12:41 Uhr

Kaufdatum:
12.03.2019

Nicht so ganz.

Der Kupfer Dichtring hat viel zuviel Spielraum zum Schraubenzentrum. Dichtauflage ist somit rundherum variabel. Hab mit 25 Nm angezogen und war trotzdem leicht undicht. Sehr ärgerlich, wenn schon neues Öl gefüllt und so...
Unbedingt eine engere, dafür etwas dickere Kupfer Dichtung verwenden!

Bewertet von:

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 01.03.2019 22:27 Uhr

Kaufdatum:
16.02.2019

Vor fest kommt ab

Im Februar erwarb ich diese Magnetölablassschraube (M12) nebst Kupferring.
Anders als in den Vorjahren, stammte die Schraube dieses Jahr von JMP.

Bereits beim ersten Anblick fällt der im Vergleich zu den Vorjahresprodukten Größere Magnet auf, der auf Kosten der Materialstärke der Wandung geht, die im direkten Vergleich zu den Vorprodukten geradezu abenteuerlich wirkt, von dem Originalprodukt ganz zu schweigen.

Bereits auf den Bildern im Onlineshop ist ersichtlich, wie lächerlich hoch der Anteil des Magneten am Querschnitt ist.

JMP Schraube mit Drehmomentschlüssel mit vom Hersteller geforderten Moment angezogen (30Nm). Bereits vor Auslösung des Schlüssels Riss der obere Gewindeteil mit Schraubenkopf ab. Der Großteil der Schraube verblieb Naturgemäß im Motorblock.

Nach Linksausdrehen des abgerissenen Gewindeteils, viel auf, dass sich der Magnet
(Nur mit einem winzigem Klebepunkt befestigt!)
gelöst hatte und in der Ölwanne verblieben ist.

Motor in Stundenlanger Arbeit Teilzerlegt und Magnet entfernt.

Schraubenreste bei Louis reklamiert, Geld wurde erstattet. Dann Originalschraube ohne Probleme eingedreht.

Aufgrund meiner Erfahrung und der meiner Vorredner, rate ich Dringend vom Kauf dieses Produktes ab.

Bewertet von:

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 27.11.2018 11:10 Uhr

Kaufdatum:
12.10.2018

Totaler Mist - Gewinde der Ablaßschraube zerstört !!!

Totaler Mist - Gewinde der Ablaßschraube zerstört !!!

Ich könnte mich echt ärgern - habe an meiner SUZUKI GS 400 nach dem Ölwechsel für den Winter mich mit deiser JMP-magnet-Ölablaßschraube versucht - die VIEL zu kurz ist !

Die ging -leicht nach hand angezogen/ so umme 20 Nm - ging aber schon so verdächtig leicht -
Panik/ Schwitz !! - da Alu-Motorblock OHNE seperater Ölwanne -
Resultat/ gerne auch per Bild belegbar: Späne des ruinierten Motor-Gehäuses an der Schraube - Gewinde überlastet - der Motorenbauer hat mir 200 Euro (!!) für das Ersetzen/ Nachscheiden eines neuen Gewindes im Motorblock (Öl-Wanne läßt sich nicht entfernen !!) berechnet - NIE Wieder -SCHROTT !!!

Bewertet von:

Kommentar:

Vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihre Kritik. Wir bedauern zu hören, dass Sie sich geärgert haben. Tatsächlich kann es schon mal vorkommen, dass eine Ölablaßschraube aus dem Zubehör etwas kürzer als das Original ausfällt - wenn das Gewinde im Motor jedoch vollständig intakt ist, stellt das aber technisch grundsätzlich kein Problem dar. Wir empfehlen vor dem Einbau der neuen Schraube den Vergleich zur verbauten, bisher genutzten Schraube vorzunehmen.