×
Tipp
Nutze „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Deine Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, musst du dich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Hast du dein Passwort vergessen?

Melde dich künftig mit deiner E-Mail sowie einem von dir frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Produktbewertung für Kern-Stabi Einarmständer Profi 2017N, Verzinkt

Bewertung: 4.69 von 5 13

4.69 von 5 Sternen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0

Alle Kundenrezensionen anzeigen


Bewertungen nach Sprachen

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 10.07.2017 18:42 Uhr

Kaufdatum:
26.06.2017

Einfach und stabil

Es ist mein erster Montageständer für eine Einarmschwinge, deshalb fehlt mir der Vergleich mit anderen Konstruktionen. Der Hebel kann an beiden Seiten angesteckt werden. Dadurch ist das Anheben der Maschine auch ohne Unterstützung einer zweiten Person sehr einfach, wenn man neben dem Moped steht. Beim Anheben von Mopeds mit Zweiarmschwingen mit Ständern, die von hinten angesetzt werden, fühle ich mich nicht so sicher. Die Maschine steht sehr stabil, die Felge kann einfach gedreht werden. Der Ständer kann zerlegt werden und nimmt in Garage wenig Platz weg. Einzig das Einschrauben der Sicherung von der anderen Seite der Felge ist etwas fummelig, evtl. könnte das mit Führungsbuchsen vereinfacht werden.

Bewertet von:

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 31.10.2015 14:48 Uhr

Kaufdatum:
23.10.2015

Mark

Auf den 2017N Einarmständer steht jetzt mein BMW K1300R. Motorrad steht sehr stabil, ist sehr leicht rauf und runter zu heben und benötigt zusammen mit den kompakten Ständer/Heber sehr wenig platz. Hab mir entschieden für die kugelgelagerte Ausführung weil ich so leichter das Hinterrad drehen kann im aufgebockten zustand. Kostet ein bisschen extra aber dafür gibt es dann, abgesehen von die Kugellagern, auch extra Sicherheit. Zusammen mit den exakt passenden Aufnahmedorn, gibt es da einen (auch exakt passenden) Kunststoffring. Mittels diesen Ring kann die andere Seite des Rades gesichert werden. (Vergebt Mir bitte die korrekte Schreibweise, der, die, das usw., bin Hollander) Was kann ich zur Radmontage sagen. Ja, die Räder müssen mit Rundachsen in Vierkantrohren gesteckt werden. Aber wo ist das Problem? Nach Fixierung mit schraube M10 / Schlüsselweite 17, ist da echt kein Luft mehr; da bewegt sich nichts und alles ist stabil und gerade. Die Zusammenstehlung der Räder ist auf dieser weise einfach stabil. Die Lagerung wird erreicht weil die Kunststoff Räder um ein Rundachse drehen. Natürlich ist dieser Form von Radlagerung nicht geeignet für hohen Drehzahlen oder langen laufstrecken. Aber das ist hier auch keine Ursache. Ich arbeite selber in die Maschinenbau, und beurteile diese Lösung zwar als LEAN (nicht teurer, komplizierter oder schwerer als Notwendich) aber bestimmt qualitativ ausreichend. Bin sehr zufrieden mit diesen Kaufs.

Bewertet von:

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 18.08.2015 19:18 Uhr

Kaufdatum:
15.08.2015

Klasse Teil

Habe mir den Heber für meine Speed Triple gekauft und bin vollauf begeistert.

Verarbeitung und Bedienung Top.

Bewertet von:

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 09.12.2014 23:38 Uhr

Kaufdatum:
08.12.2014

Nicht empfehlenswert !

Den Einarmständer kann ich nicht weiter empfehlen,für den Preis erwarte ich ein bessere Qualität!
Die kugelgelagerte Aufnahme für den Dorn ist nicht gerade angeschweißt,so daß mein Motorrad im aufgebockten Zustand schief steht.
Hauptkritikpunkt ist aber,daß die zwei Räder mittels eines Rundrohres (Radachse) einfach in das Vierkantrohr geschoben werden und mit einer Schraube fixiert werden.Allerdings hat das Rohraußenmaß soviel Untermaß zum Vierkantrohrinnenmaß hin,daß um das Rundrohr herum ca 2mm Luft sind.
Somit kann man beide Räder nicht parallel/gerade fixieren.
Geht gar nicht!

Bewertet von:

Kommentar:

Lieber Louis-Kunde, vielen Dank für die Artikelbewertung. Wir haben diese an den Hersteller weitergeleitet. Dieser nimmt wie folgt Stellung: 1. Punkt: Lagerrohr schief Das ist so gewollt, es handelt sich um einen 3 Grad Winkel, damit das Rad nicht vom Dorn läuft, wenn es gedreht wird. Es ist ein notwendiger Sicherheitsaspekt! 2. Punkt: Dazu ist zu sagen, dass die Welle des Rades an die eine Innenseite des Rohres angelegt wird, und dann mit der Schraube fixiert wird. Schräg hängt die Achse nur drin, wenn das Rohr nicht angelegt wird und es lose mittig geklemmt würde. Auch hier hatten wir noch keinerlei Beanstandungen! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 15.07.2014 09:54 Uhr

Kaufdatum:
10.07.2014

Ist jeden Euro wert!

Hier lohnt sich etwas mehr zu investieren, dieser Einarmständer ist zwar teurer als andere, jedoch jeden Euro wert!

Das Teil ist schnell zusammengesetzt und eine massive Konstruktion. Was mir besonders gut gefällt ist der abnehmbare Hebearm (Quick-Verschluss), so lässt sich das Teil wunderbar verstauen. Ausserdem die durchdachte Konstruktion, so ist das Aufbocken locker und sicher alleine zu bewerkstelligen und das Motorrad steht sehr sicher.

Zuletzt ist auch die einfach Handhabung mit dem Aufnahmedorn hervorzuheben, somit benötigt man, einmal eingestellt, kein Werkzeug mehr. Einfach Dorn in die Hinterachse und durch die Aufnahme des Ständers stecken, die Sicherungsklammer einsetzten und gut ist.

Ich kann dieses Produkt nur weiterempfehlen, Top!

Bewertet von: