Produktbewertung für Kupfer-Dichtungsring-Set, metrisch 150-teilig

7 Bewertungen

Sollte aus dem Sortiment genommen werden

Ich bin der gleichen Meinung, wie die anderen Bewerter.
Das Kit sollte aus dem Sortiment genommen werden, da die Ringe überhaupt nicht dichten.
Das Material ist viel zu hart um überhaupt verformt werden zu können.
Ich habe die Ringe für die Hinterradbremse verwendet. Doch genau zwischen den Dichtringen lief die Bremsflüssigkeit aus.
Zum Glück fiel es mir beim Entlüften der Bremse auf. Es hätte schlimme Folgen mit sich bringen können, wenn ich es erst später bemerkt hätte.

Beim Ölwechsel würde man es mit Sicherheit später bemerken - und wenn das Öl dann auf das Hinterrad gelangt, ist ein Unfall (ggf. Tot) vorprogrammiert.
Daher bitte ich für die Sicherheit aller die Dichtringe nicht mehr zu verkaufen.

Erstellt am: 26.06.2020
Kaufdatum: 21.06.2020

Gratig und zu hart

Leider kann ich mich nur einigen bereits vorhandenen Bewertungen anschließen.
Die Dichtringe sind schlecht verarbeitet (starke Gratbildung vom Ausstanzen), und die Kupferlegierung ist zu hart für einen Dichtring.
Für den doch recht stolzen Preis von 14,99 für ein paar Kupferringe kann man ein besseres Produkt erwarten.

Erstellt am: 22.09.2013
Kaufdatum: 16.09.2013

Man kauft einen ganzen Satz und beschafft hinterher wieder ordentliche Einzelne

Grat hin oder her, das Material ist einfach zu hart, es wäre daher eine extrem große Kraft nötig um die Dichtringe so zu verformen, dass sie abdichten.

Un da mittlerweile so ziemlich alle Motorgehäuse bei Motorrädern und auch die Ölwannen bei Autos aus Alu sind, bekommt man eher das Gewinde kaputt, als irgendetwas dicht.

Ich habe das Set seinerzeit gekauft um nicht immer wieder Einzelne Ringe für jeden Ölwechsel beschaffen zu müssen, was ich aber mittlerweile wieder tue, da es mir zu mühselig ist das Öl wiederholt abzulassen und aufzufüllen, weil es wieder nicht dicht wird.

Erstellt am: 09.08.2013
Kaufdatum:

Ungenaue Fertigung

Ich kann mich einem Vorredner nur anschließen. Die Kupferscheiben sind durch den Fertigungsprozess zum Teil grathaltig, der Grat lässt sich jedoch noch relativ leicht ausmachen und entfernen. Schwerwiegender ist m.E. die z.T starke Wölbung bzw. die starke Konusbildung. Dem Laienauge fällt dies nicht auf und die Scheiben dichten dann nicht ab da sie kaum Auflagefläche haben.
Hier kann an Louis nur apelliert werden die Fertigungsqualität zu verbessern oder die Ringe aus dem Sortiment zu nehmen!

Erstellt am: 02.06.2011
Kaufdatum: 27.05.1983

Andreas Funk

Die Ringe sind prima, ich verwende sie seit Jahren für alle meine Motorräder und Stromaggregate. Einmal einen Satz gekauft und man hat nie mehr die Sorge den Richtigen gerade zu haben. Die fehlende Entgratung ist irrelevant, man muß sich nur mal anschauen, wie so ein Dichtungsring nach der ersten (und einzigen!) Anwendung aussieht.
Einziger Kritikpunkt: Teile wie Dichtungringe und Öl werden tendenziell alles andere als billiger ...

Erstellt am: 31.05.2011
Kaufdatum:
Bewertung schreiben