Produktbewertung für motogadget Multifunktions-Instrument "Motoscope Tiny"

Bewertung: 4.07 von 5 13

4.07 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen


Bewertungen nach Sprachen

Bewertung: 4 von 5

Erstellt am 31.07.2019 20:46 Uhr

Kaufdatum:
03.02.2019

Sehr gut mit Abstrichen.

Das Ding sieht gut aus, lässt sich leicht installieren und bedienen, Tacho Justierung kann man auch gut hinbekommen, einzig die Auflösung des kleinen Anzeige Feldes ist sehr grob, für Leute die wie ich in der Nähe schlecht sehen, ist das einfach Rätsel raten.

Bewertet von:

Bewertung: 4 von 5

Erstellt am 18.06.2017 15:23 Uhr

Kaufdatum:
13.06.2017

Tachometer Umbau

Tachometer Umbau erfolgreich abgeschlossen. Was mir nicht gefallen hat war als ich es ausgepackt hatte, war der beigelegte Taster, viele Fragen vielen mir zu diesem hässlichem Teil ein. Tachometer Umbau mit allen Tricks und kniffen auf Retrospektive, wo sollte man das Teil einbauen oder verstecken? Naja egal hab mir dann einen Taster im Netz bestellt in schönem schwarz und voll verkabelt, passt. Warum legt motogadget nicht sofort so ein Teil dazu? Und der Eigenbau des Tachometer Sensors ist auch nichts für Menschen mit zwei linken Händen da sollte von motogadget schon mehr kommen als nur Vorschläge. Wenigstens ein kleines alublech das man sich zurecht biegen kann. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Würde ja 5 Sterne geben wenn dieser nicht hübsche Taster etwas fürs Auge wäre. Na klar hat motogadget alle Teile im Programm die schöner sind, Maschine zerlegt, jetzt los neue Teile kaufen, wann kann ich den mal wieder fahren? Ja so ist die Marktwirtschaft. So, jetzt habe ich mir alles von der Seele geschrieben , ich hoffe diese Rezension ist hilfreich für alle die sich für einen Tachometer Umbau entscheiden. Noch ein Tipp, am besten vorher alles 3 mal durchplanen, desto kürzer wird die Umbau Zeit.

Bewertet von:

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 20.12.2016 17:25 Uhr

Kaufdatum:
07.11.2016

Sehr Schön!!!

Ich kenne keinen Tacho der so klein ist und trotzdem all die Möglichkeiten bietet wie der Tiny!!!
Mit den zahlreichen Montagemöglichkeiten findet man immer eine schöne Variante den Tacho am Motorrad zu positionieren!!

Alles in einem und trotzdem klein!!!!

Bewertet von:

Bewertung: 1 von 5

Erstellt am 15.12.2016 08:01 Uhr

Kaufdatum:
27.07.2016

Spannungsanzeige springt.

Hallo Louis Team,
eurem Rat aus meiner ersten Rückmeldung (siehe Posting zuvor) habe ich befolgt und das Problem mit der unpräzisen Spannungsanzeige besteht nach wie vor.

Vorweg:
Spannunsanzeige im Stand absolut genau. Erst bei laufendem Motor ist die Anzeige sprunghaft.

Die Spannungsanzeige arbeitet sehr ungenau, da die Anzeige grob springt. Seltsam ist auch, dass bei Gasgeben die Spannungsanzeige sogar abfällt. Ich habe ein Video hochgeladen, um es zu illustrieren.
Der Tacho ist direkt an die Batterie einer Triumph Bonneville Baujahr 2007 montiert.
Ein externer Voltmeter zeigt zu Beginn 12.3V an (ich weiß Batterie ist fast leer), auch wenn die Anzeige von dem Tiny Tacho niedrigere Werte wiedergibt.
https://www.youtube.com/watch?v=itbQTz_Uqsc

Der Tacho wurde zweimal von LOUIS an Motogadget geschickt und jedesmal als einwandfrei überprüft wieder zurückgekommen.

Auf Raten eines Mitarbeiters einer LOUIS Filiale habe ich den Tacho persönlich zu Motogadget gebracht UND sämtliche Verkabelungen an meinem Motorrad vorbereitet um den Fehler zu demonstrieren.
Es ging darum, die Spannungsanzeige am LAUFENDEN Motor und nicht wie von Motogadget immer nur an einer konstanten Stromquelle zu überprüfen.
Der Mitarbeiter von Motogadget meinte nur als ich ihm vorschlug, den Fehler direkt am laufenden Motorrad zu demonstrieren: er habe keine Zeit, um sich das anzusehen. Ich meinte daraufhin, es würde max. fünf Minuten Zeit in Anspruch nehmen, aber er blieb dabei: keine Zeit.

Ich bekam ein Papier von Motogadget u.a. mit folgendem Inhalt:
,,Instrument geprüft; funktioniert innerhalb seiner Parameter...Wir haben keine Möglichkeit das Instrument an dem Kundenmotorrad oder einem anderen Motorrad zu testen. Somit kann eine Inkompatibilität mit dem Kundenmotorrad nicht ausgeschlossen werden.``
Wenn nicht der Hersteller, wer sonst soll denn die Funktion des Produktes testen?

Hier ein weiteres Video an einer Norton Commando. Zu Beginn mit einem Tacho von MMB. Man sieht, dass dieser Tacho die Spannung ruhig darstellen kann. Das Flackern am Tiny Tacho ist kamerabedingt. Trotzdem sieht man beim Tiny Modell, dass die Anezige nicht genau arbeitet.

MMB und Motogadget Tiny parallel an einer Norton Commando angeschlossen.
-MMB Tacho Spannungsanzeige einwandfrei.
-Beim Tiny springt die Anzeige unbrauchbar zwischen 12.2 und 14.4V hin und her.
https://www.youtube.com/watch?v=hxOI7Jwb_I8&feature=youtu.be


Tja, habt ihr noch einen Tipp, was zu tun ist? Ich habe den Tacho an zwei verschiedenen Motorrädern getestet und jedesmal das gleiche.

Bewertet von:

Kommentar:

Lieber Louis-Kunde, senden Sie uns das Instrument bitte noch einmal zur Überprüfung ein, gern werden wir uns der Sache annehmen. Es ist das erste Mal, dass uns dieser Mangel berichtet wird. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 3 von 5

Erstellt am 30.07.2016 11:42 Uhr

Kaufdatum:
27.07.2016

Bedingt zu empfehlen

Das ist das zweite ,,Motoscope Tiny´´, welches ich eingebaut habe. Wie gesagt, eigentlich ein gutes Instrument.
Das erste gekauft im Jahre 2010. Es hatte folgendes Problem, dass beim Selbsttest, wenn die Zündung eingeschaltet wird, dass die Tachonadel nicht mehr in die Ausgangsposition zurückgeht, sondern irgendwo stehen bleibt und damit die Geschwindigkeitsanzeige falsch und unbrauchbar darstellt. Man musste das Motorrad ausschalten und wieder neu starten, damit der Selbsttest erneut ausgeführt wird und die Nadel dann richtig zurück fährt.

Das jetzige Instrument hat diesen Fehler nicht, aber dafür springt die digitale Spannungsanzeige Funktion nervös bei laufendem Motor zwischen 12 und 14 Volt. Dieser Fehler liegt nicht an der Elektrik vom Motorrad, weil wenn ein Multimeter oder ein anderer E-Tacho angeschlossen ist, dann ist die Spannungsanzeige ruhig und genau.
Dieser Fehler ist sehr nachteilig, weil ich einen Oldtimer fahre und quasi die Bordspannung, Ladespannung immer im Auge haben muss.

Viele Grüße

Bewertet von:

Kommentar:

Lieber Louis-Kunde, bitte überprüfen Sie einmal den Anschluß der Voltanzeige. Ggf. ist der Kontakt nicht gut. Sie haben auch bei steigender Drehzahl einen gewissen Anstieg der Drehzahl, bis der Regler abregelt, das wäre normal. Wenn sich ergeben sollte, dass tatsächlich das Instrument unsauber anzeigt, müßten wir es an den Hersteller einsenden. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Louis Einkaufsteam