Produktbewertung für Rukka Stretch Air Herrentextiljacke

1 Bewertung

Hervorragende Sommerjacke

Meine erste Rukka-Jacke habe ich vor 20 Jahren erstanden, und es war ein Fall von "Reinschlüpfen und wohlführen". Das sichere Gefühl kommt dann automatisch, denn wenn die Klamotten gut sitzen, kann man sich auf das wichtigste konzentrieren, und das ist unfallfrei Motorradfahren. Die Rukka Stretch Air sitzt wie ein eng anliegender Pullover. Da wackelt nichts und zappelt nichts, weder an den Armen noch am (durch meinen Bierbauch leicht ausgedehnten) Körper. Und wie versprochen ist das Gewebe, obwohl es einen herausragend stabilen Eindruck macht, hervorragend luftdurchlässig. Lustig ist die "wasserdichte" Tasche, die aus einem eingelegten, wasserdichten und herausnehmbaren Beutel besteht. Ich habe den Beutel zur Seite gelegt, wenn ich mit dieser Jacke in einen Regenguß komme habe ich in der Planung etwas massiv falsch gemacht. Achtung, für unter 25°C ist die Jacke völlig ungeeignet, da einem dann mindestens die Arme, auf einem Naked Bike auch die Nieren abfrieren! Dann lieber eine Jacke mit Membran tragen, die dann auch die erforderliche Winddichtigkeit mit bringt.
Ein wenig Abzug gibts dennoch. Ein halber Stern wird für den (fehlenden) Rückenprotektor abgezogen. Erstens ist der maßlos überteuert (80€!) und zweitens ist er aus vollflächigem Kunststoff, was dann den angedachten Luftaustausch am Rücken kontrakarieren würde. Und ein halber Stern für die Ausbildung der Louis Verkäufer. Wenn ich schon Klamotten in Mercedes-Preisregionen kaufe, erwarte ich auch Mercedes-Qualifikation. Wenn der eine Verkäufer dann nichts mit dem Begriff AFT anfangen kann und mir erklärt dass andere Protektoren als der Rukka am Rücken keinesfalls passen werden und der andere nichts mit den Eigenschaften von Sommeranzügen anfangen kann ("bitte nicht diese, da wirst du beim ersten Regenguß naß bis auf die Haut ... ist doch gut dass sie am Ärmel zu eng sitzt, dann pfeift der Wind nciht so durch") dann fühle ich mich leicht ver...scht und denke "Wieso weiß ich mehr über das Produkt als der Kollege?".
Nebenbei passt die Gitterschutzmatte aus meiner 20 Jahre alten Jacke natürlich auch in diese. Klar, die passive Sicherheit ist nicht so hoch wie die eines CE zertifizierten Protektors. Aber ist es nciht wichtiger, einen Unfall über die aktive Sicherheit zu vermeiden als dann im Falle eines Falles auf die Sicherheit des Protektors zu vertrauen?
Insgesamt bereue ich den Kauf nicht, sobald meine Finanzen nach den letzten Einkaufsschlachten wieder da sind wo sie sein müssen werde ich mich wohl auch noch um die Hose kümmern.

Erstellt am: 13.06.2020
Kaufdatum: 12.06.2020
Bewertung schreiben