Produktbewertung für S100 Total-Reiniger Plus 1 L, +33%

22 Bewertungen

sehr zufrieden, hat gut funktioniert

incl. Kinderpause fahre ich seit etwa 1980 Motorrad (Enduros) und entsprechend oft hab ich schon das Moped geputze.
Dabei durfte ich einige unangenehme Erfahrungen mit Reinigungsmitteln machen.Ich hab dieses Produkt nach Anleitung benutzt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es war leicht zu verarbeiten und gut dosierbar. (Nach-)Lackierte Teile (Acryllack) sind unbeschadet geblieben.
Das Verschmutzungen die seit längerer Zeit schon angetrocknet sind, eine etwas größere Aufmerksamkeit benötigen und das es nicht wie im Fernsehen finktioniert: "draufsprühen, warten, abspülen - fertig" ist für mich normal. Ich musste mit dem Schwamm und auch etwas Gedult arbeiten, aber alle Verschmutzungen, bis auf Kettenfett auf dem Rahmen, sind beim ersten Mal weggegangen. Das Kettenfett habe ich mit Balistol vorbehandelt, dann ging das auch problemlos weg.

Erstellt am: 10.07.2022
Kaufdatum: 06.07.2022

S100

Reinigungskraft ist da Aber ein bisschen vorsichtig mit dem Tankpad entfernt leider die Oberfläche.aAber sonst super benutze trotzdem weiter

Erstellt am: 01.05.2022
Kaufdatum: 23.03.2022

Totaalreiniger

Automatisiert übersetzen

Die automatisierten Übersetzungen stehen zur Zeit leider nicht zur Verfügung.

Top product

Erstellt am: 05.04.2019
Kaufdatum: 23.03.2019

Nicht zu gebrauchen

Guten Tag,

ich habe am Montag, in der Hoffnung mir Zeit und blutige Finger zu sparen diesen Reiniger gekauft.
Am Dienstag dann alles nach Beschreibung auf der Flasche eingesprüht und und einwirken lassen. Danach den Reiniger mit dem Gartenschlauch und einem harten Wasserstrahl abgespült.
Nach dem trocknen waren Kunstoffteile, Felgen, Schwinge, Schrauben usw. angelaufen und grau. Also ein zweiter Versuch.
Nach dem zweiten Mal einsprühen ist die Flasche fast leer ( ein Liter ).
Nach zehn Minuten wieder alles abgespült und siehe da, alles angelaufen und grau verfärbt.
Ich habe jetzt mit allem was der Haushalt so hergibt versucht von Hand zu putzen, allerdings bleiben die Laufspuren sichtbar.
Sollte das so bleiben, werde ich wohl mal Geld in die Hand nehmen müssen und das Motorrad zu einem Spezialisten zum reinigen bringen.

Die ganze Geschichte ist beim Louis Kundenservice, mal sehen was da raus kommt.
Fazit für mich, ich werde alle Dr. Wack Produkte direkt in die Tonne werfen.

Kommentar
Hallo Patric,

ggf haben Sie den Reiniger zu lange einwirken lassen. Polieren Sie die Teile einmal mit Polierwachs nach.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Erstellt am: 27.03.2019
Kaufdatum: 25.03.2019

Kein Heilsbringer

Ich kaufte die 1l-Flasche zur Anwendung an meiner Yamaha XT1200ZE. Ich studierte also gewissenhaft die wenigen Zeilen für die korrekte Anwendung und legte bei etwa 10° Außentemperatur los. Es galt den Schmock vom letzten Herbst abzuwaschen. Die Maschine hatte da eine Weile im Freien stehen müssen und so sah sie nun auch aus. Insgesamt keine hartneckigen Verschmutzungen, aber alles schrie nach einer Wäsche. Also begann ich damit das Reinigungsmittel, welches eine gelartige Konsistenz besitzt, großflächig aufzubringen. Ich musste ein wenig rumprobieren, aber irgendwann hatte ich die Düse der Sprühflasche dann doch so eingestellt, dass ein Strahl entstand, der eine schäumende Wirkung auf der Oberfläche erzeugte. Zuvor lief das teure Reinigungsmittel nur klar den Lack hinab.

Also los: Nachdem ich einen Großteil der Maschine mit dem "Wundermittel" benetzt hatte, kam die erste Ernüchterung: Die Flasche war bereits so gut wie leer. Okay, nun ist die Super Tenere nicht gerade klein, aber ich hatte mir von der großen Flasche schon mindestens zwei Anwendungen versprochen.
Laut Gebrauchsanweisung galt es nun 30 Minuten abzuwarten und die ließ ich dann auch geduldig verstreichen, bevor ich der Maschine mit dem Wasserschlauch zu Leibe rückte.
Der erste Eindruck: Joooaaah...sah ganz gut aus. Die Fliegen auf der Frontscheibe ließen sich nun mit etwas Nachdruck durch einen Putzlappen weitestgehend entfernen, allerdings nicht restlos. Der schwere Schmutz auf Schwinge und Motor schien sich gut zu lösen und auch die Felgen zeigten einen gewissen Glanz. Mit einem Sprühstrahl setzte ich abschließend nochmal ordentlich Wasser an die XT, um das Reinigungsmittel samt Schmutz restlos zu entfernen. Der Schaum floss ab und nach wie vor schien das Ergebnis ganz akzeptabel. Nun aber trocknete die Maschine und der Glanz wich einem leichten matten Schleier. Mit einem Putzlappen nachgesetzt, ließ sich dieser zwar entfernen, aber der Glanz blieb aus. Alles in allem ist das Mopped nun zwar um einiges sauberer, aber lag das nun wirklich an dem "Teufelszeug" oder schlicht am klaren Wasser?

Ich kann nicht wirklich ausmachen ob das Mittel besser ist als andere, dafür habe ich zu wenig Erfahrung in diesem Segment. Das Endergebnis war so naja. Maschine sauber? Ja. Perfektes Ergebnis? Nein. Insgesamt okay, aber das Preis-Leistungsverhältnis (trotz 33% mehr an Inhalt) haut mich ehrlicherweise nicht vom Hocker.

Erstellt am: 04.03.2019
Kaufdatum: 21.02.2019
Bewertung schreiben