×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Produktbewertung für SCHUBERTH SC10U Kommunikationssystem


Bewertungen nach Sprachen

Bewertung: 4 von 5

Erstellt am 31.05.2018 11:55 Uhr

Kaufdatum:
30.05.2018

Schuberth SC10U - gutes Gerät - Louis Einbau mangelhaft, besser selbst machen

Ich habe mir gestern für meinen C3 Pro die o.g. Sena SC10U gekauft. Nach etwas Recherche im Netz war es mir wichtiger, eine möglichst unsichtbare Lösung zu haben, als das technisch baugleiche Modell von Sena es bietet.

Beim "original" Sena 10U muss außen seitlich am Helm das Bedienteil angebracht werden, bei der Schuberth Variante sind 2 Bedientasten unterm Visier angebracht. Ob mich das auf Dauer glücklich macht (Visier muss immer geöffnet werden zur Bedienung), wird sich zeigen.

Bei der Sena 10U gibt es im Paket zum gleichen Preis eine Fernbedienung für den Lenker inklusive, bei meinem Schuberth nicht. Im Moment wären mir die zusätzlichen 99 € zu viel, vielleicht rüste ich die aber nochmals nach. Scheinbar hat diese Lenkerfernbedienung auch das (komfortable) Drehrad/Joystick der bei der Sena 10U auch aussen am Helm zu finden ist. Bei der Schuberth Version sind es im Lieferumfang "nur" die beiden Tasten unter dem Visier. Diese sind aber gut zu erfühlen und verwenden.

Wichtig zu wissen ist, dass das Schuberth Modell nicht über die Sena App, noch über die Sena Firmwaresoftware auf dem PC verwendbar ist. Hierzu gibt es jeweils eine vergleichbare Version von Schuberth.
Gleiches gilt meines Wissens für die Firmware. Es gibt bei beiden Geräten unterschiedliche Versionen.

Nachdem ich das Teilchen dann richtig eingebaut hatte (später mehr), habe ich es per Bluetooth mit dem Handy verbunden. Laut Quick Start Guide drückt man bei eingeschaltetem Gerät (steht so nicht explizit drin) die + oder - Taste für 10 Sekunden und dann nochmals kurz die + Taste. Bei mir klappte nur die Variante mit der - Taste für 10 sec, dann mit + bestätigen. Dann ist das Gerät direkt im Pairing Mode und die Verbindung klappt sofort.
Die Bluetooth Verbindung kann nur so eingerichtet werden (nicht über die App).

Danach die Schuberth App geöffnet und das Gerät wurde auch sofort angezeigt. Hinweis auf alte Firmware wurde angezeigt. Ich habe dann herausgefunden, dass sich die FW nur über eine PC App (Windows und Mac) aktualisieren lässt. Der Helm wird dabei mit dem PC über USB verbunden. Installation von der App am Mac und update Firmware inkl. Sprachänderung auf Deutsch klappte gut. Man sollte dabeibleiben, da ab und an eine Taste am Helm gedrückt werden muss. Alles relativ selbsterklärend.

Danach habe ich dann im ersten Moment mal alle Funktionen ausprobiert (Radio, Musik, Telefon,...) und alles scheint gut zu klappen. Der Feldversuch auf dem Motorrad steht noch aus.

Für die ganze Geschichte exkl. Einbau sollte man schon ne knappe Stunde einrechnen.

Nun zum Einbau. Es gibt auf Youtube diverse wirklich sehr gute Einbauvideos. Mit etwas Geschick kriegt das jeder hin. Etwas schwierig ist lediglich das Verclipsen des Innenfutters in der Aussenpolsterung. Da muss man schon etwas fester drücken, ich kann mir auch vorstellen, dass auf Dauer beim Absetzen des Helmes die ein oder andere Verclipsung wieder öffnet, also wieder eingehakt werden muss. Man hätte diese roten Pins etwas länger machen sollen.

Da ich heute eigentlich direkt losfahren wollte, habe ich mich gestern beim Louis Shop etwas "überrumpeln" lassen, als der Mitarbeiter, ohne die eventuellen Kosten zu nennen, mit dem Helm verschwunden ist und den Einbau vorgenommen hat. Die weiteren Details lasse ich mal aussen vor, lediglich heute früh kam mir alles sehr spanisch vor. Also per youtube nochmals kontrolliert und an verschieden Stellen wurde es falsch verbaut. Also alles nochmals auseinandergenommen und neu verbaut. Dabei habe ich schon schwer geschwitzt, da die Antenne schon sehr dünn ist und meines Erachtens nicht für mehrfachen Umbau ausgelegt wurde.

Also in Summe:
Funktionen: Bisher top.
Einbau: Anhand der Videos kein Problem.
Installation / Software: So lala. Könnte man besser machen. Funktioniert aber.
Quickstart / Bedienungsanleitung: Katastrophal.
Louis Einbau: Schwer verbesserungswürdig.

Bewertet von:

Kommentar:

Lieber Louis-Kunde, unser Service wird sich der Sache annehmen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 27.04.2018 15:01 Uhr

Kaufdatum:
20.04.2018

Top

Super Wäre, leicht einzubauen, funktioniert einwandfrei!

Bewertet von:

Bewertung: 5 von 5

Erstellt am 12.02.2018 15:57 Uhr

Kaufdatum:
10.02.2018

einfacher Einbau, gute Tonqualität

Bin vom Schuberth SRC-Pro (von Fa. Cardo) welches eine schlechte Tonqualität hat nun auf das Schuberth SC10U (von der Fa. Sena) umgestiegen. Der Qualitätsunterschied ist gewaltig. Hörte sich das System von cardo wie ein Kofferradio unter Wasser an, so klingt das Sena fast wie im Konzertsaal. Auch die Empfinglichkeit des Mikrofons ist von Sena um Welten besser.
Leider hat das SC10u nur zwei Tasten welche dadurch mehrmals belegt sind (je nach Tastendrückdauer), da hat das SRV Pro mit 5 Tasten die Nase vorn.
Der Einbau in den C3Pro verlief einfach bzw. gleich schwer wie der vom SRC Pro und dauert mit ein wenig Übung ca. 20 Minuten. Bin mit dem Produkt rundum zufrieden, bin mal gespannt wie es sich im Praxiseinsatz schlägt.

Bewertet von:

Bewertung: 2 von 5

Erstellt am 03.12.2017 16:46 Uhr

Kaufdatum:
25.05.2017

Lieber original Sena 10u

Wir haben für unsere Helme das Sena 10u kaufen wollen. Für meinen GT-air kein Problem. Für den Schubert c3 meines Mannes wurde uns vom Mitarbeiter am Telefon gesagt, dass würde bei Louis SC10u heißen, sei aber ein Original Sena-Produkt und identisch.
Also gekauft und durch den Kundenservice in Allermöhe einbauen lassen. Zuhause angekommen stellten wir fest, dass der SC10u keine Fernbedienung besitzt! Auf diesen Unterschied wurden wir vom Louis-Mitarbeiter am Telefon leider nicht hingewiesen.
Zudem sind auch die Tasten zur Bedienung anders belegt als beim SENA Modell. Damit passt die SENA-App nicht zum Gerät. :(.
Aber nun war das Gerät ja schon eingebaut und am nächsten Tag sollte es auf nach Schottland gehen...
Schon etwas gefrustet machten wir uns daran, die beiden Helme dazu zu bekommen miteinander zu kommunizieren. Fehlanzeige.
Also am nächsten Morgen wieder in die Filiale gefahren, da wir dachten, wir wären dafür vielleicht einfach nur zu blöd.
Die Mitarbeiter gaben ihr Bestes, brauchten aber (nachdem sie schon mit 3 Mitarbeitern grübelten und testeten) gute 3h dafür. Danach stand die Verbindung. Die Verbindung des GT-Air zum Smartphone war dafür futsch
Da wir ja am gleichen Tag noch nach Schottland weiter wollten (die Mopeds standen bepackt vorm Geschäft), waren wir erstmal glücklich, dass wir überhaupt im Urlaub miteinander kommunizieren konnten.
Unterwegs stellten wir dann fest, dass die Kommunikation leider nicht sprachgesteuert funktionierte, da nicht eingestellt und ohne Verbindung zum Handy auch nicht einzustellen war.
Ohne Fernbedienung war die Aktivierung von Seiten des Schubert Helms etwas umständlich, so dass wir meist aktiviert gefahren sind. Wobei man leider die Windgeräusche stark hört.
Positiv: Die Kommunikation selber war gut verständlich.
Die Kopplung zu Telefon und Navi trauten wir uns nicht, da wir Angst hatten, das die Helme sich wieder verlieren und wir sie im Urlaub nicht wieder connected bekommen.

Mein Fazit: Da es für den Schubert C3 auch direkt von Sena ein 10u gibt, welches auch eine Fernbedienung hat, würde ich den SC10u nicht noch einmal kaufen. Er ist zwar auf den ersten Blick günstiger, aber wenn man das Gerät mit der Fernbedienung bedienen möchte muss man dafür nochmal einen Hunderter drauflegen. Was den SC10u wesentlich teurer macht, als den Sena10u. Dazu kommt, das die SENA-App anscheinend nicht kompatibel ist und, zumindest bei uns, das Verbinden mit einem Sena10u nicht problemlos klappt.

Bewertet von:

Bewertung: 4 von 5

Erstellt am 14.11.2017 11:36 Uhr

Kaufdatum:
12.04.2017

Gute Qualität

Bin sehr zufrieden mit dem Teil.
Verbindungen haben auf Anhieb geklappt und auch die Sprachqualität ist sehr gut.
Das einzige Manko ist der Radio. Der verliert immer das Signal. Daher über Handi und das klappt ohne Probleme.
Leider kann ich dieses Gerät nur für den Schubert Helm benutzen und der ist qualitativ sehr schlecht.
Daher beim nächsten mahl ein allgemeines Headset kaufen wo an fast jeden Helm geht.

Bewertet von: