×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Sigma MC 18.12 Moto Digitaltacho

Bewertung: 3 von 5

Sigma

Herstellerinfo: Sigma

Produktinformation

Sigma wurde 1980 gegründet und ist heute der Weltmarktführer im Bereich Fahrradcomputer. Zu den Stärken von Sigma gehört die hohe Funktionalität und technische Präzision der Tachos. Dazu kommt das gute Preis-/Leistungsverhältnis.


Katalogseite: 580

SIGMA MC 18.12 MOTO
DIGITAL-TACHO

Bestellnr. 10034540

Exklusiv

Bei diesem Produkt handelt es sich um ein exklusiv für Louis hergestelltes Produkt eines Fremdmarkenherstellers.

Restposten

Bitte bedenken Sie, dass Restposten schnell ausverkauft sein können, insbesondere dann, wenn es sich um eine extreme Preissenkung und dazu noch um gängige Konfektionsgrößen handelt. Restposten sind unter Umständen nicht mehr in allen Filialen erhältlich!

Lieferbar

Lieferbar

Der Artikel ist auf Lager und wird innerhalb Deutschlands in 1 - 4 Werktagen geliefert. Hinweis: Die Bestände werden im Internet werktags von 7.00 bis 20.00 Uhr stündlich aktualisiert, das gibt Ihnen eine hohe Sicherheit bei der Verfügbarkeit der Produkte.

59,99 

Anzahl:
Sie haben noch keinen Artikel ausgewählt.
Vorrätig in Ihrer Louis-Filiale?
Reservieren Sie jetzt.
Bitte wählen Sie Ihre Louis-Filiale
  • Sigma MC 18.12 Moto Digitaltacho

    SIGMA Digitaltacho MC 18.12 Moto

    Hohe Anzeigegenauigkeit und Zuverlässigkeit gepaart mit geringsten Abmessungen. Der MC 18.12 Moto ist der erste Motorradtacho aus dem Hause SIGMA.

    • Geschwindigkeit bis 399 km/h
    • Tageskilometerzähler bis 999,99
    • Uhrzeit 24 h
    • Gesamtstrecke bis 99.999 km
    • Fahrzeit mit automatischem Start/Stop
    • Höchstgeschwindigkeitspeicher
    • Durchschnitts-km/h
    • Beschleunigungs-, Durchzugs- und Bremsbeiwertmessung
    • Hintergrundbeleuchtung (nicht dauerhaft)

    Lieferung inklusive aller benötigten Anbauteile, Universalhalterung und Magnete.
    Maße: Gehäuse (HxBxT) 55 x 49 x 18 mm

    Unter Umständen ist eine Einzelabnahme als Tacho erforderlich. Mit Zusatzbeleuchtung besteht ggf. die Möglichkeit der Einzelabnahme beim Motorrad.

  • Bewertung: 3 von 5

    Erstellt am 05.11.2017 10:46 Uhr

    Kaufdatum:
    06.05.2016

    Ich war sehr zufrieden damit, doch dann...

    Mit dem Tacho war ich leider nur gut 1 Jahr unterwegs, als er mich dann unbemerkt während der Fahrt verließ:-( Und das obwohl ich vor Fahrtantritt immer noch kontrolliert habe ob er denn auch gut eingerastet war.
    Ansonsten war ich mit der Anzeige, der Montage und der Bedienung recht zufrieden. Ist zwar anfangs ein bisschen umständlich, aber wenn man dann den Bogen erst mal raus hat :-)

    Mit freundlichen Grüßen

    Bewertet von:

    Bewertung: 3 von 5

    Erstellt am 03.08.2017 17:32 Uhr

    Kaufdatum:
    27.08.2015

    Durchschnittlich!

    Die Beleuchtung ist recht unkomfortabel, da sie immer wieder ausgeht! Klar geht das auf die Batterieleistung, doch das ist auch keine Lösunge, wenn man immer wieder eine Tast während der Fahrt drücken muss.
    Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Sigma Computer alle nach 2 Jahren eine Sollbruchstelle besitzen und dann den Geist aufgeben! Schade! Passiert mir bereits das 2te mal!

    Bewertet von:

    Kommentar:

    Lieber Louis-Kunde, bitte senden Sie uns das gebrochene Teil mit dem Kaufbeleg zurück, ggf. können wir es auf Gewährleistung ersetzen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Louis Einkaufsteam
    Alle Bewertungen ansehen
  • TOURENFAHRER Ausgabe 7-2015

    Die Zeitschrift Tourenfahrer schreibt über den Sigma MC1812:

    "Der Motorradcomputer "MC 1812" von Sigma informiert neben den üblichen Parametern unter anderem über Durchzug und Bremsweg. Wir haben den Alleskönner getestet. Im Testfuhrpark arbeiten wir seit vielen Jahren mit der Technik von 2D Datarecording, somit sind die Ansprüche an den 60 Euro günstigen Sigma-Computer im Vergleich zum Profi-Equipment hoch.
    Beide Geräte werden zum Test parallel an einer Honda Transalp montiert. Beim MC 1812 muss dazu der Umfang des vorderen Reifens im Gerät gespeichert werden. Danach wird an einem geeigneten Punkt, möglichst an der Bremsscheibe, einer der mitgelieferten Magnete als Impulsgeber angebracht. Jetzt nur noch den Empfänger ausrichten und los geht's. Der Empfänger wird anschließend über zwei Kabelbinder am Standrohr der Gabel fixiert. Mit einer Universalhalterung wird der Computer selbst wahlweise am Lenker oder im Cockpit angebracht. Es geht Richtung Messstrecke. Das Display des MC 1812 ist gut abzulesen, der Kontrast in mehreren Stufen einstellbar. Nachdem alle Messungen im Kasten sind, werden die Daten verglichen.
    Beim MC 1812 werden die Ergebnisse unmittelbar nach der Messung dargestellt. Drückt man die Set-Taste vier Sekunden lang, wird der zuletzt ermittelte Messwert genullt und kann erneut eingefahren werden. Im Ergebnis ist der Sigma-Computer auf die Kommastelle genau an den exakten Ergebnissen des Profigeräts dran, nur bei der Elastizitätsmessung haben wir eine Abweichung von fünf Prozent ermittelt. Allerdings sähen die Ergebnisse im Hinblick auf die Abweichung der Werte bei einem potenteren Untersatz gewiss anders aus, denn der Sigma MC 1812 nutzt als Berechnungsgrundlage die Umdrehungen des Vorderrads. Befindet sich das Vorderrad auch nur geringfügig über dem Boden, stimmt das Ergebnis nicht mehr. Der Computer von 2D-Datarecording ermittelt die Werte per GPS via Satellit. Folglich wird das Messergebnis nicht durch ein steigendes Vorderrad beeinflusst. Fazit: Wer beim nächsten Sicherheitstraining einmal seine Erfolgskurve bei den Bremsübungen belegen oder seine Reaktionszeit zu Beginn und am Ende der Saison vergleichen möchte, ist mit dem Motorradcomputer von Sigma gut beraten. Unterschiedliche Elastizitätswerte solo sowie mit Gepäck und / oder Sozius geben zudem Aufschluss über die theoretisch benötigte Dauer von Überholmanövern."

Passende Artikel

Zuletzt angesehene Artikel