Motorrad-Gebrauchtkauf: Tipps und Checkliste

Tipps zum Gebrauchtkauf

Es muss nicht immer ein Neufahrzeug sein. Wer Geld sparen möchte, sollte diese Ratschläge beherzigen:

  • Treffe keine überstürzte Kaufentscheidung. Prüfe immer sorgfältig und in Ruhe. Kaufen erst, wenn du wirklich überzeugt bist. Es wird noch viele andere Gelegenheiten geben, sollte ein anderer Käufer dir zuvorkommen!
  • Vor allem bei älteren Bikes bitte sorgfältig checken, welche Instandsetzungsarbeiten anstehen – sonst wird es schnell teuer.
  • Vor dem Kauf solltest du auf jeden Fall eine Probefahrt durchführen. Nicht alle Mängel lassen sich im Stand finden (z.B. ein schlechtes, hakeliges Schaltgetriebe, verzogene Bremsscheiben, ein Rahmen, der aus unerfindlichen Gründen zum Hochgeschwindigkeitspendeln neigt etc.).
  • Prüfe, ob der Eigentumsnachweis korrekt erbracht ist, ob Rahmen- oder Motornummern echt sind, ob am Fahrwerk Schweißarbeiten ausgeführt wurden, die nicht eingetragen sind bzw. auch von keinem Prüfer abgenommen würden, ob Umbauteile ein Gutachten haben oder zumindest für eine Einzelabnahme TÜV-fähig sind.
  • Lege dir bereits vor der Besichtigung genau deine Grunderwartungen zurecht und nimm am besten einen kundigen Begleiter mit – zwei Paar Augen sehen immer mehr!
  • Marktpreise sind immer in den aktuellen Ausgaben der „Schwacke-Liste Zweirad“ für Modelle bis zu einem Alter von 10 Jahren zu finden. Ältere Bikes gelten als Liebhaberstücke – hier muss das übliche Preisniveau in den einschlägigen Zeitschriften oder in Gebrauchtfahrzeugbörsen im Internet ermittelt werden.
  • Auch wenn privat angebotene Bikes in der Regel billiger sind, sollten vor allem technisch Unerfahrene auch Angebote der Händler anschauen. Gibt der Händler Garantie auf das Gebrauchtfahrzeug, sind damit spätere unangenehme Überraschungen zumindest teilweise ausgeschlossen.
  • Kommt der Kauf zustande, empfiehlt sich immer ein sorgfältig ausgefüllter Kaufvertrag. Vereinbare genau die Zahlungsmodalitäten und den Kaufumfang (Zubehör, Ersatzteile etc.). Halte Kilometerstände, Motorüberholungen etc. fest, lasse dir die Serviceunterlagen und Belege wie den Prüfbericht der letzten Hauptuntersuchung (TÜV) aushändigen. Und zuletzt: Vergleiche genau die Fahrgestellnummer (evtl. auch Motornummer) von Fahrzeugbrief, Kaufvertrag und Fahrzeug.

Louis HOW TO's

Motorrad gebraucht kaufen

HOW TO: Motorrad gebraucht kaufen
Gebrauchtkauf - Die Checkliste

Hier kannst du eine umfangreiche Checkliste und einen Muster-Kaufvertrag runterladen. Die Checkliste wird dir dabei helfen, Mängel am angebotenen Fahrzeug zu entdecken und schriftlich festzuhalten. Sie kann als Grundlage für die abschließende Kostenkalkulation dienen:

iconCheckliste zum GebrauchtkauficonKaufvertrag
KFZ-Zulassung - Papiere

KFZ-ZULASSUNG: AN- ODER UMMELDEN EINES MOTORRADS

Das erste Mal ein eigenes Motorrad zulassen? Kein Hexenwerk! Alles, was du für die Kfz-Zulassung brauchst und zusätzliche praktische Tipps findest du hier.

Louis Schraubertipp - Tipps für die Hauptuntersuchung

TIPPS FÜR DIE HAUPTUNTERSUCHUNG

Alle zwei Jahre muss das Motorrad zur Hauptuntersuchung. Wie man bei An- und Umbauten am Motorrad Ärger vermeidet und welche Paragraphen der StVZO für welche Bauteile wichtig sind, zeigt der Louis Schraubertipp „TÜV“.

0