×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Deutschlands Alpen Motorrad Tour

[HEADER: Deutschlands Alpen Motorrad Tour]
[image: Tourdaten]

Kilometer | Tage | Höhenmeter

Reise vom Königssee ins Allgäu

Zum Auftakt unserer Reise durch die Deutschen Alpen stehen wir hier am Königssee und schauen den abfahrenden Booten in Richtung St. Bartholomä nach. Da wir die kleine Kirche auf der anderen Seite des Gewässers von diversen Stickbildern unserer Omas kennen, sparen wir uns die Fahrt mit der Touri-Gondel genauso wie den Besuch des in unmittelbarer Nähe liegenden, weltbekannten Salzbergwerks.

Unser Ziel ist die Motorradattraktion der Region, die Rossfeld-Panoramastraße. 15,4 km alpiner Kurvenspaß der Extraklasse, da zahlt man gerne den Obolus für Erhalt und Pflege. Nach der Kurvenorgie sind wir warm gefahren und steuern über Bad Reichenhall die Eissportdomäne Inzell an. Mit Erhard Keller und Anni Friesinger kamen gleich zwei Medaillen sammelnde Kufenstars von hier. Aber die heimische Eisfläche ist auch Grundlage für die hier stattfindenden WM-Läufe im Eisspeedway und wenn die Stars der Spikes-Szene hier antreten, ist nicht nur auf dem gefrorenen Nass die Hölle los.

Mit dem Motorrad Richtung Chiemsee

Über lang gezogene Alpenkurven führt uns der Weg nach Ruhpolding, einer weiteren Hochburg deutschen Spitzensports, nämlich des Biathlons. Wir durchfahren das einladende Örtchen, bis in der Ortsmitte das Hinweisschild zum „Schnauferlstall“ auftaucht.

[IMAGE: Deutschlands Alpen Motorrad Tour]

Bild: Deutschlands schönste Seiten: Deutschlands Süden

Dort finden wir wieder einmal die Ergebnisse einer positiven Sammelsucht, kombiniert mit der Fähigkeit des Restaurierens. Rund 80 aufgearbeitete Motorrad-Oldies lohnen diesen Zwischenstopp. Auf beiden Seiten der Straßen wechseln sich nun herrliche Panoramen aus Bergen, Seen und Wäldern ab. Wir fahren parallel zur österreichischen Grenze, passieren Gold-Rosis Winkelmoosalm und genießen die Chiemgauer Alpen. Ein kurzer Abstecher nach Österreich zeigt uns auf der linken Seite das Kaisergebirge. Okay liebe Österreicher, Eure Berge sind etwas höher als unsere, aber man kann eben nicht alles haben.

Wir sind jetzt in Richtung des bayerischen Meeres, dem Chiemsee, unterwegs, fahren am imposanten Schloss Hohenaschau vorbei und erreichen kurze Zeit später unser Übernachtungsziel in Törwang-Samerberg, das Hotel “Zur Post“. Hier haben wir uns für drei Tage eingebucht, da uns Inhaber Wolfgang Pallauf, den wir schon lange als einen der engagiertesten Motorradwirte der Region kennen, die ANSCHLUSSTOUREN 1 + 2 persönlich zeigen will. Das Angebot nehmen wir natürlich gerne an.

[IMAGE: Deutschlands Alpen Motorrad Tour]

Pause am Kloster

Nach zwei tollen Zwischentagen und unterhaltsamen Abenden, brummen wir wieder auf unserer Hauptroute weiter. Diese ist gespickt mit berühmten Oberbayerntrümpfen wie dem Schliersee, dem Tegernsee und schließlich Bad Tölz. Den Trampelpfaden des schwergewichtigen Bullen aus der bekannten Fernsehserie folgend, finden wir schnell Gefallen an den bemalten Häusern, den einladenden Geschäften und den vielen Cafés, die zum „Peoplewatching“ einladen.

Dass wir auf den Kuchen in Bad Tölz verzichten, hat einen Grund, den wollen wir nämlich bei Sabine Kriner am Barmsee genießen und dazu fahren wir jetzt über die bekannte Brücke am Sylvensteinsee und danach auf der herrlichen, wenn auch mautpflichtigen, Kleinststraße von Vorderriß nach Wallgau. Kurze Zeit später landen wir am Hotel Barmsee, wo uns Sabine und ihr Kuchenbuffet erwarten. Wir kennen die leidenschaftliche Bikerin von ihrer jährlichen „Motorradsegnung“, die sie mit viel Engagement organisiert. Wir lassen uns nach dem Tortengenuss von Sabine die ANSCHLUSSTOUR 3 aufzeichnen und führen unsere Tour in nördliche Richtung fort. Mit dem einstigen Olympiaort Garmisch-Partenkirchen, dem Kloster Ettal und dem Festspielort Oberammergau beweist unsere Strecke auch hier wieder KulTOURcharakter. Wir entscheiden uns für einen Klosterstopp und sind sowohl von der Größe, als auch von der Gestaltung des Kuppelbaus beeindruckt.

Trotz Spenden-Euro in der Klosterkirche, bestraft uns der Himmel mit einem gnadenlosen Wolkenbruch. Und wie immer verschwinden bei plötzlich einsetzendem Regen, wie von Geisterhand, Unterstellmöglichkeiten von der Bushaltestelle bis zur Tankstelle im Nirvana. Wir bleiben zwar zunächst trocken, aber das Wasser bahnt sich durch jeden nicht ganz geschlossenen Reißverschluss und den immer wieder mangels Sicht zu öffnenden Helm, langsam aber sicher seinen Weg nach innen. Na jetzt sind wir mal gespannt, denn mit unserem kurze Zeit später auftauchenden Hotel, erreichen wir das höchstklassifizierte Haus unserer gesamten Deutschlandtour. Wird man uns als Wasser triefende Biker überhaupt einlassen oder uns etwa durch den Hintereingang einschleusen? Nichts davon geschieht, denn wir werden freundlich an der Rezeption des Parkhotels empfangen, bekommen den Weg zum Tiefgaragenplatz für die Bikes erklärt und wir könnten gerne schon die Sauna benutzen, die Bademäntel lägen bereits auf unseren Betten. Als sich dann noch am Abend der Geschäftsführer zu uns an den Tisch setzt, uns aus mehreren Tourenvorschlägen die ANSCHLUSSTOUR 4 empfiehlt, wissen wir, Motorradtour und exklusives Ambiente schließen sich nicht aus, zumindest hier nicht.

[IMAGE: Deutschlands Alpen Motorrad Tour]

Neuschwanstein, Hohenschwangau und ein kleiner Abstecher nach Österreich

Nach einem opulenten Frühstück verlassen wir unsere Luxusherberge und nehmen Kurs aufs Allgäu. Auf dem abwechslungsreichen Weg dorthin, fasziniert immer wieder die am Horizont auftauchende Alpenwand, die aus unzähligen Erhebungen zu bestehen scheint und nur im Rundumblick ganz zu erfassen ist. Mit der Wieskirche und den Königschlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein liegen wieder einmal Highlights der Sonderklasse an unserer Route durch die Deutschen Alpen. Trotz des Disneycharmes von Schloss Neuschwanstein kann man sich der Ausstrahlung des Bauwerks nicht entziehen.
Die Motorradstraßen stehen den Bauwerken in nichts nach. Wir nehmen noch einmal eine kleine Kurvenanleihe in Österreich, fahren über den Gaichtpass, durchs Tannheimer Tal und sind kurz vor der Überquerung des Oberjochs bereits wieder in Deutschland. Am Oberjoch haben wir glücklicherweise freie Fahrt und fühlen uns wie im Kurvenparadies. Im Falle eines voraus schleichenden Sonntagsfahrers, muss es hier mangels Überholmöglichkeiten die Hölle sein.

Weit weniger verkehrsreich, aber nicht weniger kurvenreich, schlängeln wir uns wenig später den Riedbergpass hinauf, um in Balderschwang mit dem Schwabenhof als letzten Anfahrtspunkt unsere mehrtägige Route durchs deutsche Hochgebirge abzuschließen. Obwohl so ganz richtig ist das auch nicht, denn mit den ANSCHLUSSTOUREN 5 + 6 stehen uns noch zwei Bonustage zur Verfügung. Erich Kohler, Inhaber des Schwabenhofs, wird uns auf seiner Triumph Street Triple die schönsten Motorradwege rund um sein Motorradhotel zeigen

Zunächst sitzen wir jedoch am Abend mit Erich und seiner Frau Marion bei einem Rotwein zusammen und unterhalten uns über unsere bisherige Reise. Bald gesellen sich noch weitere Tourenfahrer von den anderen Tischen zu uns. So erobern wir schließlich die nächsten Tage, mit mehreren Bikes, unter Erichs Führung, die Schwabenhof-Region und schließen auch diese große Deutschlandroute zufrieden ab.

[image: Deutschlands Alpen Motorrad Tour]
[image: Deutschlands Alpen Motorrad Tour]
[image: Deutschlands Alpen Motorrad Tour]

Anschlusstour 1: Chiemsee (230 km)

Einmal um den Chiemsee lautet das Motto dieser Runde. Dabei überrascht vor allem das Hinterland um die Stadt Wasserburg mit kleinen und fast verkehrsfreien Sträßchen.

Zur Tour »

Anschlusstour 2: Mangfall Gebirge (220 km)

Diese Tour wird von der deutsch-österreichischen Grenze in zwei fast gleichgroße Abschnitte geteilt. Über den Achen- bzw. den Ursprungpass gelangt man jeweils in das andere Land und kann in Österreich die „Perle Tirols“, also das Städtchen Kufstein, besuchen.

Zur Tour »

Anschlusstour 3: Zugspitze (250 km)

Unterhalb des höchsten deutschen Berges fühlen sich nicht nur die BMW-Fans beim jährlichen Treffen wohl. Über Garmisch führt die Tour in Richtung Ammersattel.

Zur Tour »

Anschlusstour 4: Fünfseenland und Pfaffenwinkel (270 km)

Mit dem Ammersee und dem Starnberger See führt uns diese Tour zu den bekanntesten Gewässern des Fünfseenlandes. Mit dem Hohenpeißenberg lernt man auch den bekanntesten Bikertreff der Region kennen.

Zur Tour »

Anschlusstour 5: Allgäu (240 km)

Bis auf einen kurzen Exkurs an das Bodenseeufer bei Bregenz und einen Relaxausflug ins Kleinwalsertal, führt diese Runde durch den Westteil des Allgäus. Mit sanften Hügelketten, saftig grünen Wiesen und quirligen Wasserläufen gemixt mit Bauernhöfen, kleinen Dörfchen und traditionsreichen Städten findet man hier Allgäuidylle pur.

Zur Tour »

Anschlusstour 6: Bodensee (230 km)

Aus höchst unterschiedlichen Blickwinkeln lernt man auf dieser Tour das schwäbische Meer, wie der Bodensee auch genannt wird, kennen.

Zur Tour »

Weiteres Tourenmaterial

GPS-Daten und PDF-Downloads finden Sie auf der Desktop-Ansicht dieser Seite. 

Scrollen Sie dazu bitte ganz ans Ende dieser Seite und klicken Sie auf: Zur PC-Webseite.

[IMAGE: weitere tipps]
[IMAGE: linie]
[]IMAGE: Weitere tipps: Ländertipps

Ländertipps

Andere Länder, andere Regeln!
Hier finden Sie wichtige Infos zu
den jeweiligen Vorschriften. Mehr erfahren »

[IMAGE: linie]
[IMAGE: Weitere tipps: Camping]

Camping mit dem Motorrad

Tipps, Infos und Produkte für den
hotelfreien Motorradurlaub. Mehr erfahren »

[IMAGE: linie]
[IMAGE: Weitere tipps: Gepäcksysteme]

Gepäcksysteme

Wie belade ich mein Motorrad richtig?
Welches Gepäcksystem brauche ich
dafür? Mehr erfahren »