×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Deutschlands Südosten – Unterfranken Motorrad Tour

[HEADER: Deutschlands Südosten – Unterfranken Motorrad Tour]
[image: Tourdaten]

Kilometer | Tage | Höhenmeter

[IMAGE: Map]

Route der Kurvenräuber

Der Spessart, das größte zusammenhängende Laubwald­gebiet in Deutschland, ist gleichzeitig auch das niedrigste deutsche Mittelgebirge (100 –­ 585 m). In früheren Zeiten galt der Spessart als geheimnisvoll und undurchdringlich. Viele Geschichten spinnen sich um die berüchtigten Spessarträuber, die die Reisenden ein ums andere Mal in Angst und Schrecken versetzten. Die letzten wurden vor rund 200 Jahren geköpft, heute gibt’s nur noch Kurvenräuber.

Wir starten in der Nähe von „Aschebersch“, wie man hier in der Region die Stadt Aschaffenburg nennt. Die Umrun­dung des Hahnenkamms macht die Arme locker und schon sind wir am Räubern und zwar von Schöllkrippen in Richtung Bikertreff „Engländer“. Gerne stehen hier auch mal mit Laserkanonen bewaffnete Cops, um Kurven­gangster ins Visier zu nehmen. Uns stoppt diesmal niemand, aber wir stoppen am Wasserschloss Mespelbrunn, dem Touri-Highlight der Region. Unter der Woche ein Genuss, am Wochenende ein Mekka für Reisebusse.

Wir nehmen unseren Pausenkaffee lieber bei Heiko im „Waldfrieden“ und erreichen auf traumhaften Motorrad ­wegen Wertheim, den Treffpunkt von Main und Tauber.

Über Marktheidenfeld erreichen wir dann das Hafenlohrtal. Zum Glück auf 50 km/h für alle begrenzt, ist hier Motorrad­wandern angesagt. Hier durchzurasen wäre ein Frevel, denn das mit einer Waldduchfahrt vergleichbare Erlebnis bleibt nachhaltig im Gedächtnis. Kurvenreich landen wir wieder in Aschaffenburg, das nicht zu Unrecht auch Florenz am Main genannt wird.

[IMAGE: Anschlusstouren – Tipps und Treffs]
  • 1) Aschaffenburg – Nicht ohne Grund wird Aschaffeburg auch das Nizza Bayerns genannt. Die Stadt hat Flair und gefällt durch ihr historisches Stadtbild. Abends wird im „Colos-Saal“ starke Livemusik zelebriert, Liebhaber des Kabaretts kommen in Urban Priols „Hofgarten“ auf ihre Kosten. Aschaffenburg »

    2) Wasserschloss Mespelbrunn – Das Wasserschloss in Mespelbrunn ist das Touriziel im Spessart schlecht­hin. Wenn es am frühen Abend ruhiger wird, gibt es jedoch kaum einen romantischeren Ort.

    3) Bayrische Schanz – Wirtshauskultur in uriger Atmos­phäre bietet die Waldschänke Bayri­sche Schanz. Zwischen Lohrhaupten und Ruppertshütten gelegen, eignet sie sich ideal zum Zwischenstopp.

    4) Waldhaus Zum Engländer – Das Waldhaus Zum Engländer ist der Treffklassiker im Spessart. Kein Wunder, kreuzen sich hier doch herrliche Motorradwege.

    Engländerstraße 39,
    D - 63869 Heigenbrücken

Weiteres Tourenmaterial

GPS-Daten und PDF-Downloads finden Sie auf der Desktop-Ansicht dieser Seite. 

Scrollen Sie dazu bitte ganz ans Ende dieser Seite und klicken Sie auf: Zur PC-Webseite.

[IMAGE: weitere tipps]
[IMAGE: linie]
[]IMAGE: Weitere tipps: Ländertipps

Ländertipps

Andere Länder, andere Regeln!
Hier finden Sie wichtige Infos zu
den jeweiligen Vorschriften. Mehr erfahren »

[IMAGE: linie]
[IMAGE: Weitere tipps: Camping]

Camping mit dem Motorrad

Tipps, Infos und Produkte für den
hotelfreien Motorradurlaub. Mehr erfahren »

[IMAGE: linie]
[IMAGE: Weitere tipps: Gepäcksysteme]

Gepäcksysteme

Wie belade ich mein Motorrad richtig?
Welches Gepäcksystem brauche ich
dafür? Mehr erfahren »