×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Motorrad-Reisen im Tessin: das Pässekarussell

[Header] Kreuz und quer durchs Tessin
[Image] Pässe-Karussell

Pässe Karussell

Am nördlichen Rand des Tessin wartet schließlich eines der großartigsten Pässe-Karussells, die die Alpen zu bieten haben. Drei dieser Pass-Straßen liegen auf Tessiner Gebiet, der St. Gotthard, der Lukmanier und der Nufenen. Letzterer ist mit ca. 2.480 Metern der höchste Schweizer Pass und führt auf Walliser Seite ins Goms, ein Hochtal, durch das die junge Rhone fließt. Wenn hier im späten Frühjahr die Murmeltiere aus dem Winterschlaf erwachen, ist Vorsicht geboten. Die sonst sehr scheuen Tiere haben sich offenbar an den Verkehr gewöhnt und finden nichts dabei, einem Motorradfahrer vors Vorderrad zu laufen. Der St. Gotthard ist der wohl berühmteste Pass in den Schweizer Alpen. Nicht nur wegen der alten Tremola-Strecke von Airolo zur Passhöhe, deren Kopfsteinpflaster den Fahrer in die Zeit der Postkutschen zurückversetzt. Das Gotthard-Massiv war lange Kern der militärischen Strategie der Schweiz. Das Fort Sasso San Gottardo oben hinter dem Hospiz ist heute Museum und kann besichtigt werden. Zum Glück fließt heute ein Großteil des Verkehrs unter dem Gotthard hindurch – und lässt mehr Raum für uns Motorradfahrer. Der Lukmanier ist der „kleinste“ der drei, jedenfalls in Sachen Höhe (1.915 m). Landschaftlich kann er mit den großen Brüdern allerdings sehr wohl mithalten.

[Image] Eine Motorradtour durch die Pässe

Egal, auf welcher der drei Straßen man das Tessin für eine Tagestour verlässt, man muss nicht auf dem gleichen Weg zurück kommen. Vom Nufenen bietet sich der Weg über den Furkapass – mit Blick auf den Rhonegletscher – zum Grimselpass an. Vom Nordende der Gotthardstraße kommt man über den Oberalppass zum Lukmanier. Und dann sind da noch Grimsel und Susten, zwei weitere Sahnepässe, die sich problemlos in eine ausgiebige Pässerunde einbauen lassen. Wie allgemein die Straßen in der Schweiz, sind auch diese großen Pass-Straßen in sehr gutem Zustand. Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig und die Touren vom Süd-Tessin aus an einem Tag locker fahrbar. end

[icon] info

Tessin mal ohne Motorrad

Alle Informationen rund ums Tessin.

Mehr erfahren »

Weiteres Tourenmaterial

GPS-Daten und PDF-Downloads finden Sie auf der Desktop-Ansicht dieser Seite. 

Scrollen Sie dazu bitte ganz ans Ende dieser Seite und klicken Sie auf: Zur PC-Webseite.

[icon] navigation

Touren durch das Tessin

Ideale Rundroute für Motorradfans, die das Tessin auf zwei Rädern erkunden wollen. Die Burgen von Bellinzona und der Monte San Giorgio (beide Welterbe der UNESCO), die Seepromenade von Ascona und der panoramische Gipfel des Monte Brèsind einige Highlights dieser Fahrstrecke durch die italienische Schweiz.

Zu den Touren »

  • Topbild: Gotthardpass: Die Tremola-Passstrasse im Tessin, längstes Strassenmonument der Schweiz. © Jörg Künstle