Alles Retro: Zeitreise auf zwei Rädern

Fahren wie zu Zeiten der Wiederentdeckung des Motorrads in den späten 60ern: Lederjacke, Jeans, offener Helm, Freiheit, Abgrenzung vom Establishment –im Grunde erleben wir gerade eine ähnliche Bewegung. Nur dass diesmal das Establishment Klapphelm und Warnweste trägt.

Out Riding – Bikers on Tour

Retro, was soll das?

Retro, Vintage, Urban, Custom – der Trend hat viele Namen. Worum es dabei geht, ist aber eigentlich immer das Gleiche: eine Rückbesinnung auf die ursprünglichen Werte der Motorradszene. Freiheit spielt dabei eine große Rolle. Freiheit von Zwängen und Konventionen, Freiheit, sein eigenes Ding durchzuziehen, einen eigenen Weg zu gehen. Eine weitere Triebfeder hinter dieser Bewegung ist die Abkehr von immer mehr Leistung, von immer perfekterer Technik, die das ursprüngliche Erlebnis Motorrad zu ersticken droht. Und letztlich geht es sicher auch darum, sich nicht bei jedem Zwischenstopp fühlen zu müssen, wie ein Astronaut, der sich auf dem Weg zur Startrampe verlaufen hat. Zum Glück gibt es heute Technologien und Materialien die ein authentisches Erlebnis und eine coole Optik ermöglichen, ohne dass man dabei auf Sicherheit verzichten muss. Einiges davon möchten wir hier vorstellen.

Bekleidung/Helme

Es gibt nicht den einen Retro-Stil. Die Bandbreite innerhalb der Szene ist enorm. Von klassisch über lässig bis extravagant sind viele Stilrichtungen möglich. Viel Raum für Individualität, darum geht’s ja schließlich. Bei alledem darf die Sicherheit nicht zu kurz kommen: Hightech-Gewebe (Armalith, Kevlar, Cordura). Membranen und Protektoren sorgen hinter der klassischen Kulisse für Schutz und Komfort

retro/helm

Auch wenn es heute manchmal so scheint, früher war eben nicht alles besser. Ganz sicher nicht die Helme. Das gilt nicht nur für die Schlagdämpfung und die Haltbarkeit der Außenschale. Passform, Belüftung, Visiertechnik, Verschlusssysteme, kurz die gesamte Funktionalität und der Tragekomfort haben sich gründlich verbessert.

Und die Vielfalt der Formen und Designs ist mit damals auch nicht zu vergleichen. So finden Frischluftliebhaber bei Louis eine Riesenauswahl an Jethelmen für jeden Anspruch.

retro/motorradjeans

Die klassische Lederjacke war ja nie wirklich out. Aber zurzeit erlebt sie ein furioses Comeback. Noch interessanter ist, was sich bei den Hosen getan hat: Die Jeans ist Motorradtauglich geworden. Das ohnehin robuste Denim-Gewebe wird durch Hightech-Fasern aufgewertet und mit Protektoren zur vollwertigen Schutzkleidung entwickelt.

Ähnliches gilt fürs Schuhwerk: Was heute aussieht wie klassische Sneaker oder schlichte Boots, enthält Sicherheits-Features wie Knöchelprotektoren und stabile Sohlen. Und wer das möchte, kriegt dank Klimamembran auch noch eine ordentliche Portion Alltagstauglichkeit dazu.

retro/bekleidung/freizeit

Die Retrowelle beschränkt sich nicht auf die Motorradbekleidung. Das Lebensgefühl nimmt man schließlich mit, wenn man vom Motorrad steigt.

Caps, Cargohosen, Kapuzenpullis, Holzfällerhemden und jede Menge T-Shirts. So findest Du bei uns Dein komplettes Outfit von den großen Marken der Szene. 


Technik: Wenn Phantasie und Praxis zusammenkommen

Custom ist das Mantra der Szene: Egal, was du aus deiner Maschine machst – Hauptsache du machst es selbst und nach deinen individuellen Vorstellungen. Louis ist dabei gern behilflich: mit Zubehör vom Rundscheinwerfer bis zur Canvas-Satteltasche, mit einem Werkzeug-Programm, das auch einer Profiwerkstatt zur Ehre gereicht. Und nicht zuletzt mit unseren eigenen Custombike-Projekten, die wir hier vorstellen. Lassen Sie sich inspirieren.

retro/werkzeug

Neben dem Motorradfahren ist das Motorradschrauben eine der befriedigendsten Freizeitbeschäftigungen. Weil man Herausforderungen bewältigt, weil man das Ergebnis sofort sieht und fühlt. Weil man Phantasie und Kreativität einsetzen kann.

Allerdings sollte das Werkzeug stimmen, damit aus Lust nicht Frust wird. Die Grundausstattung mit Steckschlüsselsatz, Ringmaulschlüsseln und Schraubendrehern hat man schnell beisammen. Und wenn mit der Erfahrung die Ansprüche wachsen, lässt sich die eigene Werkstatt Stück für Stück ergänzen. Am Sortiment von Louis wird’s sicher nicht scheitern.

retro/anbauteile

Auch wenn kein großes Budget zur Verfügung steht und man nicht auf Alltagstauglichkeit verzichten will: Das eigene Motorrad nach den individuellen Wünschen zu gestalten, ist mit dem Zubehörprogramm von Louis problemlos machbar. Das Angebot ist riesig.


Retro-Showbikes, made by Louis

Wie macht man aus einem begrenzten Budget ein absolut einzigartiges Showbike? Mit viel Knowhow, guten Kontakten und jeder Menge Enthusiasmus! Nicht zu vergessen natürlich: Zubehör aus dem Louis Katalog. Und man muss gar nicht nach irgendetwas Besonderem oder Exklusivem suchen. Die Maschinen basieren auf simplen Alltags-Motorrädern, die es in großer Auswahl gebraucht zu kaufen gibt. Lassen Sie sich inspirieren!

retro/dominator

Honda NX 650 Dominator

Ja, wirklich, diese drahtige Schönheit war mal eine pummelige Soft-Enduro. Allerdings ging der Umbau auch sehr tief: Nur Rahmen, Schwinge und Motor sind vom Original übriggeblieben – letzterer auch noch kräftig getunt.

retro/er6n

Kawasaki ER-6 N

Kaum wiederzuerkennen, das brave Fahrschulmoped, oder? Dabei hat die Louis Schraubercrew hauptsächlich Kunststoff durch Alu-Blech ersetzt: Verkleidung, Tank und Sitzbank sind Einzelanfertigungen. Der wunderschöne Rahmen und die Schwinge sind dagegen absolut serienmäßig.

Die Szene lebt

Wie wichtig der Retrotrend für die Motorradszene ist, zeigt sich auch bei den Veranstaltungen: Das Glemseck 101 ist inzwischen eines der größten Motorradtreffen in Deutschland. Louis ist seit einigen Jahren regelmäßig mit dabei. Die Atmosphäre ist immer wieder großartig. Und der Trend ist international: beim Cafe Racer Festival nahe Paris war Louis 2016 erstmals vertreten. Die Veranstaltung auf einer alten Rennstrecke ist genauso spannend und familiär.

Die Wiederentdeckung des Reisens

So wie sich die Faszination des Motorradfahrens kaum in PS-Zahlen und technischen Features beschreiben lässt, bedeutet Reisen nicht das Fahren von A nach B. Es geht ums Erleben und Entdecken. Paradoxerweise sind dabei die großen Reisemaschinen mit all ihrer Leistung und Ausstattung manchmal sogar eher hinderlich. Eigentlich kein Wunder, dass einem Cafe Racer oder Scrambler immer öfter auch auf Tour begegnen. Natürlich mit passendem Urlaubsgepäck.

retro/canvasgruppe

Louis Canvas Gepäckserie

Spezielle Motorräder brauchen spezielles Gepäck: klassisch, wertig, stilvoll. Die Canvas-Serie passt da genau ins Bild. Robustes, leicht gewachstes Canvas-Gewebe, Leder und Messing sind die Zutaten. Plastik? Nur in Form wasserdichter Schutzhauben oder Innentaschen.

retro/tankrucksack/legendgear

Legend Gear by SW-Motech

Anderer Ansatz, gleicher Effekt: Legend Gear ist das Hightech-Softgepäck für moderne Retrobikes. Weniger klassisch im Stil, aber hoch funktional und edel gestaltet.


Kleinigkeiten – ganz groß: Geschenkartikel und Accessoires

Vielfach ist das berühmte „Drumherum“ für Motorradliebhaber genau so wichtig wie das Biken selbst. Mit Geschenkartikeln und Accessoires kann man daher immer einen Treffer landen. Das Gute daran, es gibt so viel davon! Ob ein Gartenzwerg als Chopper, ein Hosengürtel mit Motorrad-Schnalle, eine klassische Taschenuhr oder die Biker-Bürotasse, es findet sich bei Louis immer etwas, womit man anderen und sich selbst eine Freude machen kann.

retro/geschenke

Geschenke und Schmuck – Ideen, die ankommen

Lassen Sie sich inspirieren! Die Auswahl bei Louis ist ansprechend groß. Bei den Geschenken überraschen wir mit sinnigem, unsinnigem, faszinierendem, nützlichem und lustigem. In Sachen Schmuck und Uhren spielen wir die ganze Palette von hart bis zart vor: Vom Totenkopfanhänger bis zur Herzhalskette, vom Panzerarmband bis zur Taschenuhr - so macht das Schenken richtig Spaß.

retro/accessoires

So wird das Outfit perfekt: praktische Accessoires

Es sind oft nur Kleinigkeiten, die notwendig sind, damit du dich in deiner Bekleidung von Louis zu 100 Prozent wohlfühlst. Damit sie besser sitzt oder zu deinem Style passt. Unsere Accessoires reichen daher von Verbindungsreißverschlüssen über Kurzwaren wie Niete & Knopf, bis hin zu Gürteln, Hosenträgern und sogar Ohrstöpseln. Diese sind besonders zu empfehlen, wenn’s unterm Helm zu laut wird.