Suzuki GSR 600 – Louis Spezial-Umbau

Die GSR 600 ist ein Kurvenspielzeug für Drehzahl-Junkies: Leicht, handlich, präzise und mit bissiger Bremsanlage. Und sie ist als Gebrauchte so günstig, dass für einen Umbau noch genug Geld übrig bleibt.

LOUIS BIKE SPECIALS – SUZUKI GSR 600
Suzuki GSR 600

Suzuki GSR 600

Suzukis hauseigene, sportlichere Alternative zu den Bandit-Modellen war von 2006 bis 2010 ein echter Verkaufserfolg.

Fighter-Potential – Suzuki GSR 600

In Suzukis „Bonsai B-King“ steckt viel spannendes Potential. Wer Drehzahlen mag, wird mit dem 98 PS starken, der GSX-R 600 entlehnten Vierzylinder puren Fahrspaß erleben, denn das Bike offeriert ein agiles Fahrwerk, viel Sicherheit dank ABS-Bremstechnologie, eine alltagstaugliche Ergonomie und eine ganz schön gierige Optik. Lackiert in glänzendem Schwarz, kommt der quirlige Tiefflieger schon ab Werk recht edel daher – aber erst mit dem richtigen Zubehör wird deutlich, was für eine tolle Linienführung der schlanke Straßenkämpfer zu bieten hat.

Suzuki GSR 600
Suzuki GSR 600

Heck hoch!

Stämmige Front und schlanke Taille lassen sich mit einem Heckhöherlegekit von Lucas noch betonen. Und weil so etwas einfach an ein sportliches Bike gehört, lassen wir als zusätzliche Zier an beiden Seiten das edle Carbon einer Shark Underseat-Auspuffanlage hervorlugen. Damit bekommt unser Fighter endlich auch eine korrekte Akustik. Um die keilförmige Gesamtlinie im unteren Bereich zu schließen, sollte ein Bugspoiler von Bodystyle ergänzt werden. Eine Sitzbankabdeckung vervollständigt den sportlichen Dress. Alle Kunststoffteile werden einmal probemontiert, bevor sie zum Lackierer gehen. Die Aufnahmelaschen des Bugspoilers müssen für eine ideale Passung ggf. etwas modifiziert werden. Wir haben für unseren Umbau ein Zusammenspiel von schwarz-glänzenden und schwarz-matten Flächen gewählt.

Suzuki GSR 600
Suzuki GSR 600
Suzuki GSR 600

So durchgestylt wirkt das Bike bereits wie aus einem Guss. Was noch fehlt, sind ein paar liebevolle Details: Ein schwarzer LSL Superbikelenker sieht mit CNC-Spiegeln (leider etwas zu klein für ein E-Prüfzeichen), Sportgriffen und kontrastierend verchromten Lenkerenden hochwertig aus. Zu den Lenkerenden passt ein verchromter Bremszylinderdeckel. Die klobigen, gummibewehrten Originalfußrasten haben wir gegen schlanke, schwarz eloxierte LSL-Sportrasten getauscht.

Dass besserer Windschutz nicht unbedingt die Optik verhageln muss, zeigt die schnittige Naked-Bike Scheibe von Puig. Auch die Sturzpads dieses Herstellers fügen sich nahtlos ins Erscheinungsbild ein.



Technikartikel zu deinem Bike