×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Yamaha XV 125 Virago – Louis Spezial-Umbau

Dass ein barocker Mini-Chopper von Yamaha eine tolle Basis für ein Custombike sein kann, beweist das Werk einer Gruppe von Louis Azubis: Sie machten aus der XV 125 einen einzigartigen Drag-Racer.

Yamaha XV 125 Virago Louis Spezial-Umbau

Ein Werk von Louis Azubis

Auf der Werkstattbühne stand eine Yamaha XV 125 Virago, weitgehend original belassen, mit barocker Sissybar ausgerüstet und optisch wie technisch vom Topzustand weit entfernt. Lässt sich aus solch einer Basis ein fahrtüchtiges, individuelles Bike gestalten, das stilistisch richtig anmacht? Unser kleines Team ambitionierter Einzelhandels-Azubis nahm die Herausforderung begeistert an.

Yamaha XV 125 Virago

Yamaha XV 125 Virago

– vor dem Umbau

Yamaha XV 125 Virago Louis Spezial-Umbau
Yamaha XV 125 Virago Louis Spezial-Umbau

Gestalterisch hatte der Louis Nachwuchs freie Hand, eigene Vorstellungen umzusetzen. Bedingung war nur, dass der Umbau in fünf Tagen fertig sein sollte und nicht mehr als 2016 Euro kostet. Die Nachwuchs-Customizer peilten nach kurzer Diskussion einen Vintage-Look an, mit reichlich antiker Patina, aber es sollte keinesfalls ein Chopper werden, sondern eher in Richtung Racer gehen. Ein mutiger Plan!

Vor der Umgestaltung war zunächst die Fahrtüchtigkeit der kleinen Virago wiederherzustellen. Kettensatz und Bremsbeläge waren zu wechseln, der Vergaser zu reinigen und mit neuen Dichtungen und Schwimmernadelventil zusammenzubauen, das spröde Ansauggummi zu tauschen und eine neue Batterie zu installieren. Ein Motorölwechsel war an dem alten XV-Motor überfällig, und eine frische Zündkerze nebst Zündkabel sorgte schließlich dafür, dass er wieder rund und gesund seine Viertaktmelodie zum Besten geben konnte. Natürlich waren ganz nebenbei jede Menge Teile zu reinigen, zu entrosten oder frisch zu schmieren.

Yamaha XV 125 Virago Louis Spezial-Umbau
Yamaha XV 125 Virago Louis Spezial-Umbau

Dann der spannendste Teil des Projekts: Die Yamaha sollte einen völlig neuen Look erhalten. Ein Chopperlenker z. B. ist kein solcher mehr, wenn man ihn einfach mal racemäßig verkehrt herum montiert. Die alte Sitzbank sollte einem Cafe-Racer-Heckteil weichen. Aber wie passt man dieses an den Rahmen an, was darf dazu weggesägt werden, wie baut man stabile Halter aus Metall? Unser Werkstattmeister stand dem jungen Kreativ-Team mit Rat und Tat zur Seite. Der rostige Auspuff musste aus Budget-Gründen bleiben, also wurde er mit der Drahtbürste gereinigt, schwarz matt lackiert und mit etwas Auspuffband optisch angereichert. Ja, ein böses Schwarz war die Farbe der Wahl auch für den Rest des Bikes. Aber ein kleiner Kontrast musste doch sein, so wurden die beiden Seitendeckel an der Front rostbraun gesprayt. Das Lackieren mit der Sprühdose war ebenfalls eine neue Erfahrung für unsere Jungstilisten – anschleifen, sorgfältig entfetten, die Sprühdose im richtigen Abstand nicht zu schnell und nicht zu langsam führen, ohne Nasen, Läufer und Orangenhaut zu hinterlassen, gar nicht so einfach!

Yamaha XV 125 Virago Louis Spezial-Umbau

Und dann die Elektrik – kleine LED-Blinker sollten her, dazu ein extra heller LED Frontscheinwerfer. Die Blinker über ein passendes Relais ansteuern und alles sorgfältig verkabeln, eine schöne Fummelei.

Nach fünf Tagen konzentrierter Teamarbeit präsentierten unsere Azubis dann dem staunenden Rest der Firma das Endergebnis – ein wieder funktionstüchtiges, nun sub-zero-cooles Custombike, das sich aufgrund der niedrigen Sitzhöhe und des krassen Lenkers zugegeben etwas gewöhnungsbedürftig händelt, ohne dabei aber unfahrbar zu sein. Wer macht das mit so geringer Vorerfahrung in so kurzer Zeit wohl besser?

Zurück zur Übersicht