Gelkissen in Sitzbank einbauen

Je länger die Fahrt, desto aua der verlängerte Rücken? Muss nicht sein! Dafür gibt es das Gelkissen und die Einbau-Anleitung.

Gelkissen in Sitzbank einbauen

Mit dem Einbau eines Gelpads erhöhst du den Sitzkomfort auf deiner Maschine enorm. Lange Tages-Etappen werden zum Genuss: Kein Durchsitzen des Polsters mehr, kein Taubheitsgefühl, keine Krämpfe im Allerwertesten. Du kannst das in vielen Louis Filialen ausprobieren. Oder du gehst gleich an die Arbeit und fackelst nicht lange. Übrigens: Der Bezug muss bei der „Operation Gelkissen“ nicht verändert werden. 

Hinweis: Diese Arbeit setzt Zeit, Ruhe und ein wenig Talent im Umgang mit Polstern voraus. Wenn du keine Übung im Polstern besitzt, wird dir die folgende Anleitung sicherlich helfen. Zusätzlich solltest du einen Schrauberkumpel um Beistand bitten.


Gelkissen einbauen – so geht's

Step 1 – Zuerst den Bezug entfernen

Step 1: Zuerst den Bezug entfernen 

01 – Bezug entfernen

Demontiere und reinige die Sitzbank. Löse vorsichtig den Bezug von der Grundplatte. In der Regel ist er mit Klammern befestigt, die mit einem Schraubendreher, Zange oder einem professionellen Entklammerwerkzeug ausgehebelt werden können. Nieten müssen vorsichtig ausgebohrt werden. Ziehe den Bezug von der Sitzbank ab.


Step 2 – Mittelachsen-Linie ziehen

Step 2: Mittelachsen-Linie ziehen 

02 – Mittelachsen-Linie ziehen

Markiere nun mit einem flexiblen Lineal eine Mittelachse auf der Sitzfläche. Dazu markierst du einfach zwischen vorderem und hinterem Ende an mehreren Punkten die gemessene Mitte des Polsters und verbindest die Punkte mit einer geraden Linie.


Step 3 – Linie ziehen und Position des Gelpads bestimmen

Step 3: Linie ziehen und Position des Gelpads bestimmen 

03 – Position bestimmen

Auf dem Gelpad wiederholst du den Vorgang. Bestimme nun zusätzlich, wie weit vorn oder hinten das Gelpad auf der Sitzfläche angebracht werden soll, damit die Gesäßknochen bei normaler Sitzposition gleichmäßig auf dem Pad zu liegen kommen.


Step 4 – Umriss markieren

Step 4: Umriss markieren 

04 – Umriss markieren

Richte das Pad an der Mittelachse aus. Es soll nur auf der ebenen Sitzfläche, nicht an abfallenden Flanken der Bank zu liegen kommen. Wenn nötig, kann das Gelmaterial mit einer Schere zugeschnitten werden. Schneide dabei symmetrisch zur Mittelachse. Schmiere die Schere vorher mit Silikonspray ein, damit das Gelmaterial nicht an der Schere haften bleibt und führe die Schere im rechten Winkel zum Gelpad.

Ist das Gelpad optimal zugeschnitten, richte es wieder mittig in gewünschter Position auf der Sitzfläche aus und zeichne den Umriss genau und ohne es zu verschieben an.


Step 5 – Aussparung in der Sitzbank für das Gelkissen schneiden

Step 5: Aussparung in der Sitzbank für das Gelkissen schneiden 

05 – Aussparung schneiden

Um nun eine Aussparung für das Gelpad in den Schaum zu schneiden, markierst du ein Schachbrettmuster innerhalb des Umrisses (Abstand der Linien ca. 3 cm). Nimm ein Teppichmesser und schiebe die Klinge soweit aus dem Griff heraus, wie das Gelkissen dick ist, also ca. 15 mm. Schneide genau in dieser Tiefe senkrecht entlang der Linien in den Schaum ohne dabei tief einzudrücken.


Step 6 – Polstermaterial heraustrennen

Step 6: Polstermaterial heraustrennen 

06 – Polstermaterial heraustrennen

Der Schaum lässt sich nicht gut in einem Zug schneiden. Besser, du drückst die Klinge entlang der Linien schrittweise hinein, gehst einen Schritt weiter, drückst sie wiederum senkrecht hinein, machst nach ein paar Schritten einen verbindenden Schnitt und so fort.

Wenn du alle Linien des Schachbretts nachgeschnitten hast, nimmst du am besten einen scharfen Klingenschaber oder notfalls wieder den Cutter, lupfst die Kante je eines Schachbrettsegments mit Daumen und Zeigefinger etwas an und schneidest es flach aus. Beim ersten Versuch lieber zu flach als zu tief schneiden. Nach den ersten Feldern wird das Ausschneiden der Segmente leichter.


Step 7 – So sollte eine möglichst plane Aussparung aussehen

Step 7: So sollte eine möglichst plane Aussparung aussehen 

07 – Ebenmäßige Aussparung

Das Ziel der Aktion ist eine möglichst ebene, gleichmäßige Fläche, damit das Geldpad schön bündig in den Schaumstoff passt und gleichmäßig aufliegt, ohne hervorzustehen oder einzusinken. Dieser Arbeitsschritt erfordert ein wenig Geduld.


Step 8 – Gelkissen eingesetzt

Step 8: Gelkissen eingesetzt.

08 – Gelkissen eingesetzt

Lege nun das Gelkissen in die Vertiefung und prüfe, wo eventuell noch nachgeschnitten werden muss.


Step 9 – Pad fixieren und mit Kaschierflies abdecken

Step 9: Pad fixieren und mit Kaschierflies abdecken 

09 – Mit Kaschierflies abdecken

Vor dem finalen Zusammenbau deckst du den Sitz mit dünnem Schaumstoff oder einem Kaschierflies ab. Spanne probeweise den Bezug über die Bank. Das Gelkissen sollte sich nicht abzeichnen. Bessere ggf. die Vertiefung nach. Ist das Ergebnis zufriedenstellend, fixierst du das Gelpad endgültig in der Vertiefung, indem du an der Unterseite die Schutzfolie abziehst.

Oben bleibt diese auf dem Gel. Spanne den dünnen Schaumstoff oder das Kaschierflies über den Sitz, klebe es ggf. mit Sprühkleber am Untergrund an. Schneide seitlich überstehendes Flies oder Schaum mit der Schere ab. Ist der Bezug nicht regendicht (z. B. wegen vorhandener Abnäher oder weil das Material selbst nicht regendicht ist), lege zusätzlich eine Folie zwischen Polster und Bezug, die das Eindringen von Wasser verhindert (zur Not tut es ein Abschnitt aus einer festen Plane).


Step 10 – Sauber ausrichten und auf die Symmetrie achten

Step 10: Sauber ausrichten und auf die Symmetrie achten 

10 – Bezug übers Polster ziehen

Jetzt ist nochmal akkurates Arbeiten gefragt: Der Bezug muss wieder aufs Polster. Achte beim Ausrichten auf symmetrischen Sitz. Dieser Arbeitsschritt lässt sich gut zu zweit bewältigen.


Step 11 – Befestige den Bezug wieder auf der Sitzbank

Step 11: Befestige den Bezug wieder auf der Sitzbank 

11 – Bezug fixieren

Drehe den Sitz um und beginne an der Mitte des hinteren Endes, den Bezug wieder an der Grundplatte zu fixieren (z. B. bei Kunststoffgrundplatten mit einem kräftigen Elektro-Tacker, Klammern nicht länger als die Ausgebauten). Arbeite aus der Mitte abwechselnd nach links und rechts fortschreitend, bis der Bezug am Heck befestigt ist. 

Danach fixierst du in gleicher Weise die Front. Halte dabei das Material unter gleichmäßiger leichter Spannung. Achte darauf, dass sich der Bezug nicht verzieht. Auch darf die Heckkante des Bezugs nicht nach vorn rutschen und muss gerade bleiben. Über Krümmung oder Absatz der Sitzbank, wird der Bezug zunächst etwas hochstehen, das gibt sich beim seitlichen Abspannen des Bezuges. Damit beginnst du wieder am Heck. Arbeite immer abwechselnd links und rechts nach vorn und achte dabei auf gleichmäßige Spannung. Weitere Tipps und detailliertere Infos zum Sitzbankbezug findest du in unserem Schraubertipp Sitzbank.


Step 12 – Bezug okay? Gute Fahrt!

Step 12: Bezug okay? Gute Fahrt!

12 – Sitz kontrollieren

Drehe zwischendurch den Sitz immer wieder um und kontrolliere den korrekten Sitz des Bezuges. Wenn alles fertig ist, hast du eine Sitzbank mit perfektem Sitzkomfort in Eigenleistung erstellt. Darauf kannst du stolz sein und die nächste lange Tour richtig genießen.


Das Louis Technikcenter

Solltest du eine technische Frage zu deinem Motorrad haben, wende dich gerne an unser Technik-Center. Dort hat man Erfahrung, Nachschlagewerke und Adressen ohne Ende.

Bitte beachten!

Bei den Schraubertipps handelt es sich um allgemeine Vorgehensweisen, die nicht für alle Fahrzeuge oder alle einzelnen Bauteile zutreffend sein können. Die jeweiligen Gegebenheiten bei dir vor Ort können unter Umständen erheblich abweichen, daher können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der in den Schraubertipps gemachten Angaben übernehmen.

Wir danken für dein Verständnis.


Das Louis Schrauberhandbuch jetzt kaufen

Das große Louis Schrauberhandbuch

Die gedruckte Version im Onlineshop

Das große Louis Schrauberhandbuch gibt's auch gedruckt zu kaufen: in Farbe und im praktischen A4-Format zum Selbstkostenpreis.