Krümmerrohre mit Hitzeschutzband umwickeln

Hitzeschutzband am Krümmer findest du cool? Dann bandagiere dein Motorrad doch einfach selbst – mithilfe dieser Anleitung.

Krümmerrohre mit Hitzeschutzband umwickeln

Auspuffkrümmer umwickeln

Auspuffkrümmer mit Hitzeschutzband zu umwickeln, hat sich im Customizing als optische „Tuningmaßnahme“ fest etabliert. Aber es gibt auch handfeste technische Gründe für den Auspuffwickel. Hier zeigen wir, wie man den Auspuff gekonnt einkleidet. Was erstmal sehr simpel wirkt, ist nämlich gar nicht so einfach, wenn das Ergebnis überzeugen soll.

Werkzeuge: Innensechskantschlüssel, Schere, Steckschlüssel, Seitenschneider, Kabelbinderzange

Warum überhaupt wickeln?

Abgesehen vom Show-Effekt hat das Wickelband auch einige technische Vorteile. Wie der Name Hitzeschutzband schon sagt, wirkt das Band wie eine Isolierschicht, die die Hitze der Abgase im Auspuff hält. Sie schützt einerseits den sowieso schon heißen Motor vor zusätzlicher Aufheizung von außen, fördert die Abfuhr der Verbrennungsrückstände und schützt zusätzlich den Fahrer und seine Kleidung vor den Folgen versehentlicher Berührung mit dem bis mehrere hundert Grad heißen Auspuff.

Vorbereitung

Die SILENT SPORT Bänder gibt es bei Louis in vier Farben, damit das Band auch zum Fahrzeugkonzept passt. Die Länge ist mit 10 Metern bewusst großzügig bemessen, denn zwischendurch neu ansetzen zu müssen ist lästig und das Ergebnis wird nie gut aussehen.

Bevor es richtig losgeht, noch ein paar Tipps: Du wirst zuerst einen Behälter mit klarem kaltem Wasser brauchen. Lege außerdem Schellen, Kabelbinder und rostfreien Draht zum Wickeln bereit. Und dann brauchst du natürlich noch Werkzeug, um die Auspuffrohre abzubauen. Du erleichterst dir damit die Wickelarbeit ganz erheblich. Oder willst du bei jeder Runde die volle Länge des Bandes zwischen Motor und Krümmer durchfummeln? Falls es gar nicht anders geht, lässt sich das Hitzeschutzbund natürlich auch am angebauten Auspuff umwickeln.


Auspuff gekonnt einkleiden – so geht’s

Step 1 – Das Band über Nacht im Wasser einweichen

Step 1: Das Band über Nacht im Wasser einweichen

01 – Band einweichen

Damit das Umwickeln reibungslos abläuft, machst du das Band geschmeidiger, dehnbarer und zugleich rutschfest, indem du ihm ein ausgiebiges Bad gönnst, gern auch für eine ganze Nacht. Gut Ding will Weile haben! Das Nasswickeln ist eine ordentliche Sauerei. Das nasse Band kann stark abfärben. Trage deshalb Handschuhe und Arbeitskleidung. Du kannst das Band auch trocken umwickeln, aber wenn sich das nasse Band später beim Trocknen wieder zusammenzieht und sich straff um den Krümmer legt, wirst du umso länger Freude an deinem Werk haben.


Step 2 – Eine Markierung zeigt Anfang bzw. Ende der Wicklung

Step 2: Eine Markierung zeigt Anfang bzw. Ende der Wicklung

02 – Markierung setzen

Der Krümmer sollte vor der Montage sauber sein. Roststellen müssen beseitigt werden, damit der Krümmer nicht unter dem Hitzeschutzband unbemerkt weiterrostet. Wie man Rost richtig entfernt beschreibt der Schraubertipp Korrosion entfernen.

Bevor du den Auspuffendtopf vom Auspuffkrümmer löst, ist es ratsam, mit einem Stift zu markieren, wie weit die Rohre ineinanderstecken, damit man später weiß, bis wo man das Band wickeln kann.


Step 3 a – Erste Runde im rechten Winkel, danach schräg wickeln

 Step 3, Abb. 1: Erste Runde im rechten Winkel, danach schräg wickeln

03 – Wicklung

Beginne die Wicklung immer von der Schalldämpferseite her, damit die einzelnen Windungen wie Dachziegel übereinanderliegen. So bieten sie Fahrtwind, Regen oder aufgewirbelten Steinchen am wenigsten Angriffsfläche – und halten entsprechend länger. Die erste Runde ums Rohr legst du für einen sauberen, geraden Abschluss im rechten Winkel. Ab der zweiten Runde ziehst du das Band schräg. 

 

Step 3 b – Temporäre Fixierung mit einem Kabelbinder

Step 3, Abb. 2: Temporäre Fixierung mit einem Kabelbinder

Achte darauf, dass keine Lücken entstehen. Ist der Anfang nach deinen Wünschen gelungen, fixierst du ihn mit einer Schelle oder mit einem temporären Kabelbinder (letzteres geht am schnellsten). 


Step 4 – Gleichmäßig umwickeln und dabei restliches Band im Wasser liegen lassen.

Step 4: Gleichmäßig umwickeln und dabei restliches Band im Wasser liegen lassen.

04 – Gleichmäßig umwickeln

Ab jetzt wiederholst du die Wickel-Vorgänge so oft bis du an der Endmarkierung angekommen bist. Halte dabei das Band immer auf Zug und achte darauf, dass die Wicklungen schön gleichmäßig ausfallen.

Am einfachsten geht das, wenn die Bandrolle im Wasser hängen bleibt und du zum Wickeln den Auspuff drehst. Das vermeidet Verwicklungen und Bandsalat. 

Hinweis: Achten im eigenen Interesse darauf, dass bewegliche Teile beweglich bleiben und Aussparungen bzw. Auspuff-Abgänge sauber umschifft werden.


Step 5 – Das Band muss immer gerade rechtwinklig enden

Step 5: Das Band muss immer gerade rechtwinklig enden

05 – Ende der Wicklung

Wenn du am Ende angekommen bist, schneide den Rest ab. Aber Vorsicht: Nicht zu kurz abschneiden. Vorher genau abmessen! 

Die letzte Wicklung wird, genau wie die erste, rechtwinklig zum Rohr platziert und dann fixiert – erst einmal mit einem Kabelbinder. 


Step 6 a – Temporären Kabelbinder entfernen, Kabelbinder aus Edelstahl anlegen ...

Step 6, Abb. 1: Temporären Kabelbinder entfernen, Kabelbinder aus Edelstahl anlegen ...

06 – Kabelbinder aus Edelstahl anlegen

Die abschließende Fixierung sollte mit einem metallischen Material erfolgen. Entweder mit einer Schlauchschelle oder einem Kabelbinder aus Edelstahl.

Step 6 b – ... und mit einer Kabelbinder-Zange festziehen

Step 6, Abb. 2: ... und mit einer Kabelbinder-Zange festziehen

Für Perfektionisten gibt es noch eine schönere Art der endgültigen Fixierung: mit einem Draht. Es sei hier darauf hingewiesen, dass diese Variante etwas für Fortgeschrittene ist. 


Step 7 a – Öse aus dem Draht bilden und quer zur Wickelrichtung legen, ...

Step 7, Abb. 1: Öse aus dem Draht bilden und quer zur Wickelrichtung legen, ...

07 – Fixierung mit Draht

Der Draht-Abschluss ist ein mühsames Unterfangen, wird aber mit dem besseren Aha-Effekt und allgemeiner Bewunderung auf dem nächsten Treffen belohnt. Probiere es aus! Zugegeben, ganz ohne Talent und einem leichten Hang zur Selbstbestrafung geht‘s nicht …

Zuerst bildet man eine Öse aus dem Draht, legt diese quer zur Wickelrichtung bzw. parallel zum Rohr auf das Gewebeband und umwickelt diese mehrmals. 

Step 7 b – ... danach mehrmals umwickeln und anschließend den Kabelbinder entfernen

Step 7, Abb. 2: ... danach mehrmals umwickeln und anschließend den Kabelbinder entfernen

Danach kann der provisorische Kabelbinder abgenommen werden.

Step 7 c – Das Ende des Drahtes nun durch die vorbereitete Öse ziehen

Step 7, Abb. 3: Das Ende des Drahtes nun durch die vorbereitete Öse ziehen

Nach mehreren, möglichst eng aneinander liegenden Wicklungen schneidet man den Draht ab und zieht das Drahtende durch die Öse. 

Step 7 d – ... mehrmals umwickeln und mit Zange stramm ziehen

Step 7, Abb. 4: ... mehrmals umwickeln und mit Zange stramm ziehen

Anschließend wird die Öse mit einer Zange strammgezogen, sodass sie unter der Umwicklung verschwindet.

Step 7 e – Drahtende abkneifen

Step 7, Abb. 5: Drahtende abkneifen

Den überstehenden Draht schneidet man daraufhin am besten mit einem Seitenschneider ab.


Step 8 – Auspuff wieder an das Motorrad anbringen

Step 8: Auspuff wieder an das Motorrad anbringen

08 – Auspuff wieder an das Motorrad montieren

Nun wird der Auspuff wieder an das Motorrad montiert. Dazu verwende bitte immer eine neue Auspuffdichtung, sofern eine verbaut ist. 


Step 9 – Zweifarbige Wickeltechnik

Step 9: Fertig!

09 – Fertig!

Wenn du alles geschafft hast, heißt es: Maschine anwerfen und eine größere Runde drehen. Dabei wird der Auspuff erstmal ordentlich qualmen.

Damit du nicht unangenehm auffällst, empfiehlt es sich eher eine Überlandfahrt als eine Citytour zu machen.


Bonus-Tipps für echte Schrauber

Zweifarbige Wickeltechnik

Optische Akzente am Motorrad zu setzen, ist eine feine Sache. Du sorgst so für wesentlich mehr Individualität und hebst dich mit deinem Fahrzeug zumeist um ein Vielfaches aus der Masse hervor. Die zweifarbige Wickeltechnik ist ein Beispiel dafür, wie du mit relativ wenig Aufwand viel erreichen kannst. Wickle dazu einfach zwei verschieden farbige Hitzeschutzbänder nebeneinander um den oder die Auspuffkrümmer. Der Anfang mag unter Umständen etwas schwieriger sein, du musst sehr gleichmäßig und genau arbeiten, aber der Aufwand lohnt sich … Probiere es aus!


Das Louis Technikcenter

Solltest du eine technische Frage zu deinem Motorrad haben, wende dich gerne an unser Technik-Center. Dort hat man Erfahrung, Nachschlagewerke und Adressen ohne Ende.

Bitte beachten!

Bei den Schraubertipps handelt es sich um allgemeine Vorgehensweisen, die nicht für alle Fahrzeuge oder alle einzelnen Bauteile zutreffend sein können. Die jeweiligen Gegebenheiten bei dir vor Ort können unter Umständen erheblich abweichen, daher können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der in den Schraubertipps gemachten Angaben übernehmen.

Wir danken für dein Verständnis.


Das Louis Schrauberhandbuch jetzt kaufen

Das große Louis Schrauberhandbuch

Die gedruckte Version im Onlineshop

Das große Louis Schrauberhandbuch gibt's auch gedruckt zu kaufen: in Farbe und im praktischen A4-Format zum Selbstkostenpreis.