Koffer- & Trägersystem am Motorrad montieren

Solide Seitenkoffer sind die sicherste Lösung für den Gepäcktransport auf dem Motorrad. Die Montage des kompletten Koffersystems zeigen wir am Beispiel von Hepco & Becker Komponenten.

Koffer-Montage am Motorrad

Hinweis: Der Kofferträger wird zunächst lose vormontiert und am Bike optimal ausgerichtet. Spalte werden ggf. mit Unterlegscheiben ausgeglichen. Erst wenn der gesamte Träger schön spannungsfrei und möglichst symmetrisch am Fahrzeug sitzt, zieht man alle Schraubverbindungen ordnungsgemäß fest.

Koffer-Montage am Motorrad

Gepäckmitnahmemöglichkeiten erweitern den Nutzwert des Motorrads deutlich - die Urlaubstour wird erst richtig schön, wenn man nicht auf seine gewohnten Utensilien und Lieblingsoutfits verzichten muss. Vor allem, wenn es mit dem Partner auf Tour geht, sind Systemseitenkoffer, die die Beinfreiheit des Mitfahrenden erhalten, daher eine tolle Sache.

Das muss alles dran

Das muss alles dran

Die Auswahl an verschiedenen Koffertypen ist groß. Für Einsätze unter gröberen Bedingungen (z. B. an Reiseenduros) eignen sich robuste Alukoffer. Wer auf der Straße reist, ist mit klassischen Kunststoffkoffern bestens bedient. Relativ jung ist die Gruppe der Softbags, eine Weiterentwicklung der altbekannten Satteltasche kombiniert mit der Befestigung an speziellen Systemträgern – ideal z. B. für Supersportler und Retrobikes.

Zur Montage des Trägersystems benötigst du einen geräumigen Arbeitsplatz mit sauberem Untergrund. Auf einem großen Stück Pappe, Teppich oder einer Wolldecke lassen sich die Bauteile schonend ausbreiten.

Das Bike wird mit Hilfe eines Motorradhebers oder des Hauptständers standsicher aufgebockt. Weitere Tipps und detailliertere Infos zu Hebern findest Du in unserem Schraubertipp Heber Basiswissen. Bevor der Anbau beginnt, studiere bitte sorgfältig die Montageanleitung.

Hier zeigen wir dir am Beispiel einer Ducati Multistrada, wie der Anbau eines Hepco & Becker „Lock It“-Seitenträgers von Statten geht.


Koffer- & Trägersystem montieren – so geht's

Step 1 – Soziusfußrastenhalter abmontieren

Step 1: Soziusfußrastenhalter abmontieren

01 – Soziusfußrasten abbauen

An dem Beispielbike werden nun zunächst die Soziusfußrastenhalter vom Rahmen abgeschraubt, denn an diesen Montagepunkten setzt der Kofferträger vorn seitlich an. 


Step 2 – Montierte obere Aufnahme unter dem Heck

Step 2: Montierte obere Aufnahme unter dem Heck

02 – Obere Aufnahme montieren

Die obere Aufnahme wird durch einen Bügel hergestellt, den man bei der Ducati Multistrada praktischerweise einfach mit zwei Hülsen und Schrauben unter dem Heck anbringen kann. Bei vielen Modellen muss zunächst die Sitzbank abgenommen und das Heck teildemontiert werden, um die oberen Befestigungspunkte für den Kofferträger links und rechts herzustellen. Auch muss an der Ducati nichts an der Beleuchtung verändert werden – bei einigen Fahrzeugen sind z. B. die Blinker zu versetzen, um Platz für die Koffer zu schaffen.


Step 3 – Träger am oberen Befestigungspunkt anschrauben

Step 3: Träger am oberen Befestigungspunkt anschrauben

03 – Träger oben anschrauben

Nun kann an jeder Seite eine Trägerhälfte angesetzt und zunächst am oberen Befestigungspunkt am soeben montierten Bügel angeschraubt werden.


Step 4 – Weiter geht's am oberen hinteren Befestigungspunkt

Step 4: Weiter geht's am oberen hinteren Befestigungspunkt

04 – Träger hinten anschrauben

Es folgt der obere hintere Befestigungspunkt direkt am Fahrzeug, hier wird eine Hülse untergelegt.


Step 5 a – Fixieren des Auslegers für den Montagepunkt unter dem Fußrastenhalter

Step 5, Abb. 1: Fixieren des Auslegers für den Montagepunkt unter dem Fußrastenhalter

05 – Träger an Fußraste fixieren

Nun kann der Ausleger für den Montagepunkt unter dem Fußrastenhalter fixiert werden.

Links wird der Fußrastenhalter vor den Ausleger gesetzt und mit längeren Schrauben angebracht. Rechts kommt der Fußrastenhalter zuerst an den Rahmen, der Ausleger wird davor mit zwei Hülsen als Distanzen angeschraubt.

Step 5 b – Ausleger mit Hülsen montieren

Step 5, Abb. 2: Ausleger mit Hülsen montieren


Step 6 – Querverbindung zur Stabilisation der Kofferträger anbringen

Step 6: Querverbindung zur Stabilisation der Kofferträger anbringen

06 – Querverbindung anbauen

Hinten wird der Kofferträger durch eine Querverbindung (hinter dem Kotflügel) stabilisiert. Der Verbindungsbügel wird mit je zwei Schrauben zwischen den rechten und linken Seitenträger geschraubt.


Step 7 – Sitz prüfen und Verschraubungen festziehen

Step 7: Sitz prüfen und Verschraubungen festziehen

07 – Sitz prüfen und Verschraubungen festziehen

Nun prüfen wir, ob der lose vormontierte Kofferträger spannungsfrei und möglichst symmetrisch am Fahrzeug sitzt. Kein Fahrzeug ist 100%ig wie das Andere – sollten sich Spannungen oder Spalte an den Montagepunkten ergeben haben, versuche diese durch Rücken am Träger zu vermitteln bzw. mit Unterlegscheiben auszugleichen. 

In Ausnahmefällen muss am Träger auch einmal mit der Feile ein Schraubloch etwas verlängert oder durch dezentes Biegen am Ausleger ein Abstand verringert werden. Das ist immer besser, als die Bauteile einfach per Schraube mit Gewalt zusammenzuspannen. Ein verspannt montierter Träger kann später Risse bekommen! Erst, wenn alles optimal ausgerichtet ist, werden alle Schraubverbindungen endgültig festgezogen.


Step 8 a – Koffer-Aufnahmelaschen anbringen

Step 8, Abb. 1: Koffer-Aufnahmelaschen anbringen

08 – Aufnahmelaschen anbringen

Um die Koffer am Träger einhaken zu können, müssen noch die Aufnahmelaschen an diesem angebracht werden. Sie sind bei Hepco & Becker im Lieferumfang der Koffer enthalten. 

Hinweis: Denke bitte daran, die Laschen bei einem Fahrzeugwechsel wieder abzuschrauben (falls du die Koffer am neuen Motorrad weiter verwenden willst). Beim neuen Träger für das nachfolgende Bike sind sie nicht automatisch dabei und müssten separat nachbestellt werden.

Step 8 b – Koffer in die Aufnahmelaschen einhängen und auf guten Sitz prüfen

Step 8, Abb. 2: Koffer in die Aufnahmelaschen einhängen und auf guten Sitz prüfen

Teste jetzt die Passgenauigkeit der Koffer an der Aufnahme und den Schließmechanismus. Dazu werden die Koffer an der einen Seite eingehängt und die andere Seite in den Schließmechanismus gedrückt. Gibt es Probleme beim Einrasten, müssen die Aufnahmen am Träger noch einmal gelöst und ausgerichtet werden, bis ein hundertprozentiges Ergebnis vorliegt. Lässt sich der Schlüssel gar nicht oder sehr schlecht im Schloss drehen, kann das schon ein Zeichen dafür sein, dass der Mechanismus noch nicht richtig ausgerichtet wurde.

 


Der richtige Umgang mit Koffern 

  • Nach der Montage muss immer ein ausreichender Abstand zur Auspuffanlage bleiben – insbesondere, wenn sich ein Zubehörschalldämpfer am Fahrzeug befindet. Unbedingt prüfen!
  • Ferner sollte die Maschine im Stand mehrmals so weit es geht eingefedert werden, am besten mit zwei Personen, um sicherzustellen, dass die Koffer nirgends anstoßen, auch wenn es einmal durch ein Schlagloch geht.
  • Achte darauf, das zulässige Gesamtgewicht (siehe Fahrzeugschein) nicht zu überschreiten. Verteile das Gewicht gleichmäßig auf beide Koffer. Schwere Gegenstände gehören im Koffer möglichst nach vorn und unten. Ein zusätzliches Topcase bleibt für leichteres Gepäck reserviert.
  • Die Koffer selbst und die Kofferaufnahmen werden vor Fahrtantritt abgeschlossen. Ganz vorsichtige Tourenfahrer sichern die Koffer am Träger zusätzlich mit Zurrgurten – das gilt ins besondere, wenn schlechte Straßen und Pisten zu befahren sind.
  • Koffer können die Fahreigenschaften des Fahrzeugs verändern, sie machen es zudem breiter – gewöhne dich zunächst mit niedriger Geschwindigkeit an die veränderten Gegebenheiten, vermeide zu enge Passagen (Durchschlängeln). Beachte die Höchstgeschwindigkeitsangaben des Kofferherstellers (meistens 130 km/h). Bei Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit können gefährliche Fahrwerksunruhen (Pendeln) auftreten.

Das Louis Technikcenter

Solltest du eine technische Frage zu deinem Motorrad haben, wende dich gerne an unser Technik-Center. Dort hat man Erfahrung, Nachschlagewerke und Adressen ohne Ende.

Bitte beachten!

Bei den Schraubertipps handelt es sich um allgemeine Vorgehensweisen, die nicht für alle Fahrzeuge oder alle einzelnen Bauteile zutreffend sein können. Die jeweiligen Gegebenheiten bei dir vor Ort können unter Umständen erheblich abweichen, daher können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der in den Schraubertipps gemachten Angaben übernehmen.

Wir danken für dein Verständnis.


Das Louis Schrauberhandbuch jetzt kaufen

Das große Louis Schrauberhandbuch

Die gedruckte Version im Onlineshop

Das große Louis Schrauberhandbuch gibt's auch gedruckt zu kaufen: in Farbe und im praktischen A4-Format zum Selbstkostenpreis.