×
Tipp
Nutzen Sie „Mein Bike” als schnellen Filter für Technikartikel. Mehr...
Mein Louis: Ihre Bikes immer dabei!
Um diese Funktionalität nutzen zu können, müssen Sie sich zunächst in „Mein Louis“ anmelden.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Melden Sie sich künftig mit Ihrer E-Mail sowie einem von Ihnen frei wählbaren Passwort an.

Jetzt wechseln

Jetzt registrieren und Vorteile genießen.

Jetzt registrieren

Pflege für den Scooter

[HEADER: scooterpflege.]

Motorroller, neudeutsch Scooter sind problemlose Alltagsbegleiter und eine prima Alternative im Großstadt-Verkehr. Damit das lange so bleibt, brauchen auch Scooter etwas Pflege.

So putzt man Scooter

Putzen macht Laune! Auch Sie werden feststellen, dass die Reinigung und Pflege des Scooters mit den richtigen Produkten leicht von der Hand geht, wenn man nur ein paar Dinge beachtet.

Als Grundausstattung benötigen Sie:

  • einen Eimer und Schwamm
  • ein Ledertuch
  • verschiedene Bürsten
  • einen guten Komplett-Reiniger
  • einen Lackkonservierer
  • Vielzwecköl
  • Chrompolitur
  • Alu-Politur
  • Kunststoff- bzw. Vinylpfleger
  • saubere weich
  • Spezialvlies

Auch ein kleines Fahrzeug benötigt hin und wieder etwas Pflege und Zuwendung, wenn es immer fahrbereit sein und Freude bereiten soll. Teure Werkstattkosten kann man aber mit etwas Geduld, einer Grundausrüstung an Werkzeug, Pflegeprodukten und ein paar Grundkenntnissen zumindest teilweise vermeiden, auch wenn man kein großer Bastler ist.

Und es ist immer von Vorteil, Mängel beizeiten zu entdecken, damit keine Folgekosten oder Sicherheitsrisiken entstehen. Wer etwas in die Materie eingestiegen ist, wird schnell feststellen, dass es durchaus Spaß macht, die Technik des eigenen Fahrzeugs zu verstehen und zu beherrschen, um nicht stets auf fremde Hilfe angewiesen zu sein – dazu soll diese Anleitung etwas beitragen.

Der richtige Waschplatz

[IMAGE: Pflegeprodukte.]

Gute Pflegeprodukte erleichtern das Waschen und Pflegen

Für eine Grundreinigung mit Wasser und Reiniger suchen Sie bitte einen geeigneten Waschplatz auf, z. B. an einer Tankstelle, denn im Vorgarten oder auf der Straße ist die Scooter- genau wie die Autowäsche nicht erlaubt. Arbeiten Sie nicht in der prallen Sonne und möglichst nicht auf sandigem Untergrund. Verwenden Sie möglichst keinen Hochdruckreiniger, denn der starke Wasserdruck kann z. B. das Fett aus den Rad- oder Lenklagern treiben – zielen Sie auf alle Fälle niemals auf Lagerstellen, den Luftfilterkasten oder Elektrik-Bauteile.

Mit Gelreiniger einsprühen

[IMAGE: reiniger-sprühflaschen.]

Roller mit Reiniger einsprühen

Sprühen Sie Ihren Roller zunächst gründlich mit einem guten Reiniger ein. Am besten sind Reiniger in Gelform, denn sie haften auch an senkrechten Stellen und tropfen nicht sofort wieder ab. Der Procycle Gel-Spezial-Reiniger hat sich hier hervorragend bewährt. Stark verschmutzte Stellen am Hinterrad oder am Motor besonders intensiv benetzen. Den Reiniger anschließend etwas einwirken lassen.

Wasser, Schwamm und Bürste

[IMAGE: fahrzeugwäsche.]

Fahrzeug gründlich mit Wasser und Schwamm waschen

Nehmen Sie nun einen Eimer Wasser und einen Schwamm und reinigen Sie gründlich alle zugänglichen Bauteile. Auch verdeckte Ecken und Winkel nicht vergessen. Arbeiten Sie nur mit mäßigem Druck, denn sonst können Kratzer entstehen.

[IMAGE: fahrzeugwäsche.]

Schwer zugängliche Stellen mit Bürste reinigen

Schwer zugängliche Partien am Antrieb oder an den Felgen dürfen bei Bedarf mit einer Bürste gereinigt werden. Diese nehmen Sie jedoch nicht für Chromteile und den empfindlichen Lack der Verkleidung! Bürste und Schwamm öfter im Eimer auswaschen, damit Sandpartikel keine Chance bekommen, die Oberflächen zu zerkratzen.

[IMAGE: fahrzeugwäsche.]

Fahrzeug gründlich klarspülen…

Abschließend den Roller ausgiebig mit einem Schlauch und klarem Wasser von allen Reinigerresten befreien. Besonders ungeschützte Aluminiumteile und Schrauben müssen ausgiebig abgespült werden, denn auch ein noch so sanfter Reiniger greift diese Teile auf Dauer an.

Fensterleder gegen Wasserflecken

[IMAGE: fahrzeugwäsche.]

…und mit einem Fensterleder trocknen

Sind alle Teile klargespült, ledert man sie mit einem Fensterleder trocken. So werden Schlieren und Wasserflecken vermieden. Das Ledertuch hin und wieder in sauberem Wasser auswaschen und gründlich auswringen.

Lackpflege für die Scooter-Verkleidung

[IMAGE: Lackpflegemittel.]

Nach dem Waschen ein Lackpflegemittel auftragen

[IMAGE: Pflegemittel.]

Setzen Sie für matten Kunststoff ein speziell geeignetes Pflegemittel ein

[IMAGE: pflegemittel.]

Nachdem die Politur aufgetragen ist, kann sie auspoliert werden

Für lackierte Teile empfiehlt sich der Auftrag eines Lackpflegemittels mit Wachsanteil z. B. Procycle Polierwachs, welches nicht nur für einen perfekten Glanz sorgt, sondern auch den Lack vor Umwelteinflüssen schützt. Auch für Chromteile (z. B. den Gepäckträger) ist ein Wachs-Pflegemittel vorteilhaft, denn es schützt vor Rost und lässt Regenwasser abperlen. Milchige Polituren vertragen sich jedoch häufig nicht mit rohen, leicht rauen Plastikteilen – hier ist Vorsicht geboten, denn sie können in den Vertiefungen hässliche weißliche Reste hinterlassen, die man später nicht mehr entfernen kann. Verwenden Sie für unlackierte Kunststoffteile spezielle Pflegemittel. Diese schützen vor Austrocknung und Ausbleichen durch Sonnenlicht und Umwelteinflüsse. Ist die Politur ca. 10 min. angetrocknet, wird sie mit einem ganz weichen, sauberen Lappen oder mit einem Spezialflies Procycle Poliervlies auspoliert. Immer nur kleine Flächen und möglichst in Längsrichtung polieren, nicht mit kreisenden Bewegungen, das ist schonender! Auch die Sitzbank sollten Sie reinigen. Die Vinylsitzbank freut sich über eine Reinigung mit Spüli-Lösung.

Chrom-Politur für Auspuff und Co.

[IMAGE: chromteile polieren.]

Chromteile werden mit Nevr-Dull aufpoliert

Gabelstandrohre

Auch Gabelstandrohre werden mit Nevr-Dull wieder blank

[IMAGE: autosol metal-polish.]

Autosol Metal-Polish kann Rostpickel vom Chrom entfernen

Chromteile wie Auspufftüten, insbesondere verwitterte, pflegt man sehr effektiv mit Nevr-Dull Polierwatte. Hierbei ruhig auch an die Gabelrohre denken, denn festhaftender Dreck kann beim Einfedern die Gabeldichtringe beschädigen. Chromteile mit oberflächlichen Rostflecken werden hingegen mit Autosol Metal Polish wieder blank.

Vielzwecköl schützt Scooter-Technik

[IMAGE: fahrzeug polieren.]

Motor und Antrieb reinigt und schützt man mit Vielzwecköl

Lackierte Motorteile sollten mit etwas WD-40 Vielzwecköl gegen den „Alublüh“ geschützt werden. Wachshaltige Produkte sind hier ungeeignet. Sie können langfristig durch die Motorwärme zu gelblichen Verfärbungen führen. Auch Schraubenköpfe und andere verzinkte Teile freuen sich über einen zarten WD-40-Schutzfilm.

Gelenke fetten

[IMAGE: mini präzisions öler.]

Mit einem Öler lassen sich Gelenke perfekt schmieren

Gelenke und Hebeleien, Bremsnocken, Ständerwellen und Lagerbolzen schmieren wir mit einem Tropfen Motoröl aus einem Öler oder mit Lagerfett. Hin und wieder empfiehlt sich auch das Schmieren der Bowdenzüge am Lenker. Moderne Teflonzüge niemals mit Öl, sondern mit Bowdenzugspray versorgen – ein Bowdenzugöler erleichtert die Arbeit. Abschließend wird kontrolliert, ob auch alle Reinigungsreste und andere Schmier- und Pflegemittel von den Reifen und Bremsscheiben entfernt wurden. Wer in der dunklen Garage gearbeitet hat, schaut lieber bei Sonnenlicht noch einmal nach, ob er nicht etwas vergessen hat.

[IMAGE: fahrzeugwäsche.]

Fertig

Damit ist Ihr Scooter wieder „schön“ und für seinen Werterhalt einiges getan. Die regelmäßige Fahrzeugpflege dient aber nicht nur dem Erhalt einer tollen Optik – bei dieser Gelegenheit sollten Sie gleichzeitig auch die wichtigsten Bauteile auf Ihre Funktionstüchtigkeit untersuchen und allgemein nach Mängeln Ausschau halten, die am besten rasch beseitigt werden sollten.

Diesen Tipp herunterladen

[IMAGE: Louis Schraubertipp herunterladen.]

FÜR DIE GARAGE:
Einfach runterladen und Offline nutzen.

[IMAGE: schraubercrew.]

Das Louis Technikcenter


Probleme mit der Ersatzteilbeschaffung? Technische Fragen zum Motorrad oder zu einem Zubehörteil? Das Louis Technikcenter weiß Rat. Und vergessen Sie bitte nicht die nötigen Angaben zu Ihrem Fahrzeug, am besten eine Kopie vom Fahrzeugschein, mitzuliefern.

Wir kümmern uns so schnell und gründlich wie möglich!

Also: Schildern Sie uns Ihr Technik-Problem!

Bitte beachten!

Bei den Schraubertipps handelt es sich um allgemeine Vorgehensweisen, die nicht für alle Fahrzeuge oder alle einzelnen Bauteile zutreffend sein können. Die jeweiligen Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort können unter Umständen erheblich abweichen, daher können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der in den Schraubertipps gemachten Angaben übernehmen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Das große Louis Schrauberhandbuch

[IMAGE - Louis Schrauber-Handbuch online kaufen.]

Die gedruckte Version im Onlineshop

Das große Louis Schrauberhandbuch gibt's auch gedruckt zu kaufen: in Farbe und im praktischen A4-Format zum Selbstkostenpreis.

Jetzt kaufen!