Produktbewertung für Kettenmax "Louis Edition" Reinigungs & Schmiergerät

166 Bewertungen

Nicht nutzbar auf KTM 1290 Superduke

leider ist der Kettenmax auf einer KTM 1290 Superduke (zumindest 2014-2017er Modelle, haben beide die gleiche Schwinge, beim 2020er Modell veränderte Schwinge), nicht nutzbar, da kein durch die engen Platzverhältnisse der Kettenmax nicht angebracht werden kann. Habe ihm einem bekannten geschenkt, der ist soweit ganz happy mit ihm.

Erstellt am: 30.07.2020
Kaufdatum:

Funktioniert perfekt

Keine Ahnung, wie die negativen Rezensionen hier zustande kamen, aber das Ding hat mich mehr als positiv überrascht. Hab bisher immer bei den Eltern mit Handbürste und Gartenschlauch gereinigt. In meiner Tiefgarage fällt das natürlich flach, deshalb jetzt für 15€ beim Kettenmax zugeschlagen. Bürsten zuschneiden geht mit einer scharfen Schere ganz gut, Montage war sehr einfach. Als Reiniger habe ich einfach einen Liter Petroleum gekauft, ist deutlich günstiger als die speziellen Kettenreiniger. Wenn man den Deckel der Falsche etwas lose lässt, so dass etwas Luft nachströmen kann, rinnt die Flüssigkeit von selbst in den Kettenmax. Nach der zweiten Runde tropfte bereits die schwarze Suppe in den Auffangbehälter. Diesen einfach hoch genug wählen, dann geht auch nichts daneben. Und wenn man nicht wie ein Irrer am Rad dreht, spritzt auch nichts umher. Nach ein paar Runden war die Kette blitzeblank, so sauber war die glaub ich noch nie. Zum Schluss noch etwas mit Wasser nachgespült und etwas getrocknet. Die ganze Geschichte war in 15min erledigt. Kann ich aufjedenfall nur empfehlen das Ding :D Motorrad ist übrigens eine Ducati Monster 1100 Evo.

Erstellt am: 21.07.2020
Kaufdatum: 21.07.2020

Geht so

Die Bürsten müssen erstmal auf die breite der Kette zugeschnitten werden. Kettenreinigungsspray in den Bahälter sprühen funkt mal nur bedingt, besser wäre wohl eine Reinigungsflüssigkeit statt ein Spray. Wenn die Box hängt, wackelt sie ordentlich wenn sich die Kette dreht. Der dreck läuft zwar in den darunterstehenden Behälter aber hinten raus spritzen noch überreste am Boden. Ein Karton oder so drunter stellen wäre hilfreich. Wirklich super sauber wird die Kette nicht, finde ich. Hab mir diesen Satz gekauft da er in Aktion war. Muss aber zugeben dass ich in der Wascshstraße mit einen einfach Kettenreiniger und Hochdruckwäsche die Kette sauberer bekomme als mit dieser Box.´und das schmieren funkt gleich danach auch schneller und einfacher als mit der Box. Ob ich diese, nach gebrauch noch reklamieren kann bei Louis? Muss ich nachfragen.

Kommentar
Hallo Mike, unser Kundendienst wird Sie kontaktieren. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Louis Einkaufsteam

Erstellt am: 11.07.2020
Kaufdatum: 02.07.2020

nicht zu gebrauchen

Ich habe mir vom Kettenmax deutlich mehr versprochen. Lieferung und Verpackung zügig und einwandfrei, wie von Louis nicht anders zu erwarten. Vorbereitung und Montage dank guter Bedienungsanleitung auch kein Problem. Hier hört es allerdings auch schon wieder auf. Man braucht eigentlich 3 Hände, die Flasche mit Reinigungsmittel hoch halten und drücken, das Rad/die Kette drehen und dann auch noch den Kettenmax/das Auffanggefäß festhalten... Ja, der Kettenmax wird zwar am Motorrad eingehängt und in Position gehalten, schlackert aber trotzdem so stark herum, dass die dreckige Siffe überall rumspritzt. Wenn man das dann irgendwie unter Kontrolle gebracht hat, stellt man fest, dass der Dreck zwar oberflächlich von der Kette gelöst wird, dann aber durch die Bürsten in die Löcher zwischen den Gliedern gedrückt wird. Und wirklich zufriedenstellend sauber sind dann auch die äußeren Bereiche der Kette nicht. Die Möglichkeit, das Reinigungsmittel sowohl von oben als auch von unten an die Kette zu bringen (mittel mitgeliefertem Y-Stück) funktioniert nicht, es wird wenn überhaupt dann nur eine Seite beliefert. Der Hersteller bewirbt den Kettenmax außerdem damit, nach der Reinigung auch gleich die Kette neu zu fetten, hierzu soll man am 3. Zulaufnippel einfach das Kettenspray einsprühen, Kette drehen und "fertig". Vorher sollte man den Kettenmax allerdings gründlich mit Bremsenreiniger putzen, sonst schmiert man sich den Dreck gleich wieder ins frische Fett. Ach ja, Kettenrad und Ritzel muss man auch trotzdem noch manuell reinigen. Am Ende habe ich für 1x Kette reinigen und schmieren den Kettenmax 2x montieren und abnehmen müssen, 2x den Kettenmax putzen und etwa 3x soviel Kettenreiniger benötigt wie bei einer "normalen" Reinigung mit Reinigungsspray, Topfbürste und Lappen. Hat außerdem etwa doppelt bis 3x so lange gedauert und das Ergebnis entsprach dem Reinheitsgrad nach etwa 75% einer normalen Reinigung. Ich habe dem Kettenmax ein paar hundert Km später eine zweite Chance gegeben, das Ergebnis blieb das gleiche. Als Fazit kann ich sagen: für mich ein absoluter Reinfall, das Geld nicht wert (zum Glück hatte ich es mit Rabatt gekauft). Bin zurück bei Spülbürste und Lappen, vom Kettenmax benutze ich nur den Versandkarton und das Packpapier als Unterlage und Spritzsschutz.

Erstellt am: 06.06.2020
Kaufdatum: 14.01.2020

Praktisch

Die Bedienungsanleitung ist nichts für logisch agierende Menschen. Der Kettenmax ist aus Plastik/Kunststoff und rutscht über die Kette weil kein Eigengewicht. Eine 2. Person hält ihn fest und dann funkioniert er gut. Die Kette wird sauber.

Erstellt am: 22.05.2020
Kaufdatum: 18.03.2020
Bewertung schreiben